Wernigerode (wb) l Mit allerlei gefährlichen Utensilien in der Tasche ging in der Nacht zu Montag ein 34-jähriger Wernigeröder der Polizei ins Netz. Als die Beamten den Radfahrer auf dem Veckenstedter Weg kontrollieren wollten, flüchtete er zu Fuß, wurde aber gefasst. Die Polizisten fanden bei dem Mann neben Betäubungsmitteln unter anderem ein Butterflymesser, eine Sturmhaube, einen so genannten Polenböller sowie eine Digitalkamera, deren Herkunft bislang unklar ist. Das Fahrrad war im September vergangenen Jahres gestohlen worden. Bei Hausdurchsuchung fanden die Polizisten zudem diverse Utensilien und Betäubungsmittel. Nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft wurde der 34-Jährige wieder auf freien Fuß gesetzt.