Wernigerode (wb) l Wie bringe ich Metalle zum Schmelzen? Mit dieser Frage setzten sich fünf junge Studenten der Kinderakademie in der Schülergießerei Harz auseinander. Sie lernten von Hans-Joachim Hoppe, wie ein Gussstück entsteht und fertigten selbst eines an. Zunächst wurde mit speziellem Sand und einem Musterstück eine Gussform angefertigt. Geduld, Geschick und genaues Arbeiten zahlte sich später aus. Den Gießprozess mit flüssigem, 700 Grad heißem Aluminium übernahm Fachmann Hoppe. Die Stücke wurden mit Säge und Feile bearbeitet, angemalt und auf einem Bilderrahmen befestigt. So konnte jedes Kind ein Gussbild vom Wernigeröder Schloss mit nach Hause nehmen.

In den nächsten Wochen stehen spannende Themen auf dem Programm: "Wie umweltfreundlich ist mein Fahrrad?" oder "Wie gefährlich ist ein Wasserskorpion."

Weitere Infos: www.kinderakademie-harz.de oder (03943) 625480