Blankenburg l Am letzten Tag im April verwandelt sich der ehemalige Jahnsportplatz in Blankenburg wieder in eine große Festwiese. Der Reigen der Walpurgisfeiern wird um 14 Uhr mit den "WalpurKids" eröffnet. Dahinter stecken Spiel und Spaß für die kleinen Hexen und Teufel. Es gibt Kinderschminken, mehrere Karussells und Schausteller. Für die musikalische Umrahmung sorgt DJ Henry. Um 19 Uhr startet schließlich der große Walpurgisumzug durch den Thie, angeführt vom Cattenstedter Spielmannszug. Im Anschluss wird ein großes Feuer am Festplatz angezündet. Am Abend gibt es schließlich noch Live-Musik mit Michael Leser. Die Blankenburger Gastronomen Carsten Köppe und Ringo Barber laden dazu alle Blankenburger und Gäste herzlich ein. Mit ihren Teams sorgen sie für die Verpflegung der Besucher. Walpurgisfeuer brennen ebenfalls an der Oberen Mühle und am Großvater, wohin die dortigen Gastronomen ab 19 Uhr herzlich einladen.

Eine schöne Tradition ist die Walpurgisfeier in Heimburg, die vom Heimburger Carnevalsclub gestaltet wird. Auf der Horst, dem Schützenplatz in Richtung Elbingerode, präsentieren die Karnevalisten bei Einbruch der Dunkelheit ein mystisches Programm unter dem Titel "NeBRa - Eine Kriminalgeschichte". Im Anschluss wird ein großes Walpurgisfeuer entzündet. Los geht`s um 19 Uhr mit Kinderschminken, Stockbrotbacken, Musik und vielem mehr.

Am letzten Apriltag sind auch in Wienrode die Hexen los. Sie zieht es auf den Kuhberg hinterm Schützenhaus. Nach einer Teufelsansprache soll dort gegen 18.30 Uhr ein Feuer entzündet werden. Für die Verpflegung der Besucher sorgt der Feuerwehrverein.

Auf dem Festplatz in der Meine in Hüttenrode wird am Abend unter den Augen der Kameraden der freiwilligen Feuerwehr ein Walpurgisfeuer entzündet. Sie versorgen die Gäste mit Essen und Trinken.

Ein buntes Programm vor allem für die jüngsten Besucher verspricht die Walpurgisfeier rund ums Sportlerheim in Timmenrode. Conny Schäfer hat sich wieder einiges ausgedacht. Um zünftig zu feiern, gibt es Teufels- und Hexenschminken, eine Hexenmalstation, und es kann der Hexenbesenführerschein erworben werden. Mit Einbruch der Dunkelheit wird der Teufel aus der Plantage abgeholt und ein Feuer angezündet.

Der Eintritt ist überall frei.