Blankenburg (jmü) l "Unser Held heißt Tobias Kaiser", sagt Klaus Lindner aus Blankenburg und ist sichtlich erleichtert. "Das hätte auch schlimmer ausgehen können."

Was ist passiert? Tobias Kaiser, im Hauptberuf Taxifahrer, stellt im Nebenjob für die Volksstimme-Abonnenten in Blankenburg eine weitere Sonntagszeitung zu. Sonntagnacht ist er wieder einmal früh auf den Beinen. Gegen 3.30 Uhr vernimmt er auf dem Lindner`schen Grundstück in Gehren Brandgeruch. "Als er das Grundstück verlässt, schaut er sich nochmals um und sieht hinter der Steinmetzwerkstatt Flammen aufsteigen", beschreibt Klaus Lindner das Geschehen. Kurz entschlossen klingelt Tobias Kaiser dessen Sohn und Schwiegertochter aus dem Schlaf, und gemeinsam löschen sie die Flammen, die bereits auf eine große Tujahecke und Teile der Werkstattausstattung übergegriffen haben.

"Nur durch die Umsichtigkeit des Zeitungszustellers, seiner uneigennützigen und spontanen Hilfe ist es zu verdanken, dass der Feuerschaden in Grenzen gehalten werden konnte. Durch sein mutiges Auftreten hat er einen Steinmetzbetrieb vor großen Schaden bewahren können und den drei Kindern, die in angrenzenden Räumen schliefen, vielleicht sogar das Leben gerettet", dankt Klaus Lindner dem Helfer für dessen Einsatz.

Ein Wermutstropfen bleibt allerdings. Ein zunächst von der Polizei avisierter Brandursachenermittler habe doch nicht die Arbeit aufgenommen. Somit sei nach wie vor rätselhaft, wie das Feuer entstanden ist. Klaus Lindner selbst hat erst am Sonntagnachmittag von dem Brand erfahren, als er aus dem Urlaub zurückgekehrt war.