In Top-Zustand präsentiert sich das Freibad am Thie in Blankenburg vor Beginn der Badesaison. Unter der Regie der Deutschen Lebensrettungsgesellschaft (DLRG) Wernigerode wurde wieder einiges ausgebessert und für die Sicherheit getan.

Blankenburg l Beste Wasserqualität, eine frisch gemähte Liegewiese, ein reparierter und neu beplankter Steg, ein bestens präpariertes Beachvolleyballfeld - die Badesaison im Freibad am Thie in Blankenburg kann starten. In den vergangenen Wochen haben die Mitarbeiter der DLRG Wernigerode ordentlich Hand angelegt an der schmucken Anlage am Thiepark. Dabei bekamen sie auch unverhoffte Hilfe: "Mehrere Blankenburger, die mit Bierflaschen randaliert haben, konnten von uns gestellt werden", erzählte Schwimmmeister Andreas Grubauer. Schließlich standen sie vor der Wahl: Anzeige oder soziale Arbeit. Die jungen Männer - allesamt Handwerker - entschieden sich für die Arbeit im Bad. Und die Hilfe kam gerade recht. Denn Unterbau und Planken des Steges zwischen Rutsche und Sprungturm waren schon so verfault, dass die Hölzer komplett ausgewechselt werden mussten. Laut Grubauer habe sich damit bezahlt gemacht, dass das Bad auch nachts besetzt sowie videoüberwacht und alarmgesichert ist. An diesen Kontrollen werde festgehalten, sagte er.

Während sich die Wasserbecken und Außenanlagen in Bestform präsentieren, wurde auch an den nicht zugänglichen Filterteichen einiges verbessert. Zwei kleine Springbrunnen sorgen nun für mehr Sauerstoffzufuhr. Und auch das Umfeld zeigt sich vom Unrat befreit und mit einem extra Algen-Verschlag. Mehrere Container Grünschnitt und "1000 Schubkarren Algen" mussten allein dort entsorgt werden. "Das war echtes Teamwork", lobte Grubauer die Arbeit mit den Kollegen und den eingebundenen Handwerksfirmen. Ein dickes Lob richtete er zudem an die Blankenburger Volleyballfreunde, die mit einem Arbeitseinsatz Ende April die Beach-Ballanlage auf Vordermann gebracht haben. "Wir freuen uns auf die neue Saison - hoffentlich ohne Unfälle und Vandalismus", so Grubauer, der mit Rettungsschwimmer David Wiedenbreier den Badebetrieb absichern wird.

Die beiden bitten außerdem alle Badegäste dringend darum, vor dem Gang ins Wasser zu duschen. Nur so könne die gute Wasserqualität gewährleistet werden. Denn das Nass werde nicht wie herkömmlich mit Chlor desinfiziert, sondern regeniere sich über rein biologische Filterteiche.

Die Saison startet am kommenden Freitag, 15. Mai. Das Thie-Schwimmbad ist montags bis freitags von 12 bis 18 Uhr sowie an den Wochenenden und in den Ferien von 10 bis 18 Uhr geöffnet - bei schönem Wetter bis 20 Uhr; das Freibad in Derenburg übrigens täglich von 10 bis 18 Uhr. Für beide Bäder sind auch Jahreskarten erhältlich - bis Freitag in der Touristinfo mit zehn Euro Rabatt.