Ab sofort heißt es wieder "Höfe halten Hof". Die Aktion geht in eine neue Runde. Wer Expertenrat bei der Gestaltung seines Hofareals sucht, kann sich gern bei uns bewerben.

Wernigerode l Zeigt her eure Höfe, liebe Wernigeröder! Die Aktion "Höfe halten Hof" geht in die nächste Runde. Die Harzer Volksstimme wird in den nächsten Monaten liebevoll gestaltete Plätze und Ecken rund ums Haus und ihre Besitzer vorstellen. Begleitet werden die Redakteure dabei in bewährter Form von zwei Fachleuten.

Frank Schmidt, der das Wernigeröder Gartenamt leitet, ist seit Beginn des Gestaltungswettbewerbs im Jahr 2005 dabei. Neu im Boot ist Lydia Seiler. Die Diplomingenieurin für Garten- und Landschaftsgestaltung freut sich auf die Aufgabe, für die sie einige Erfahrung mitbringt. "Ich war in den 1990er Jahren in der Bewertungskommission der Aktion `Wernigerode blüht`. Damals war es noch nicht üblich, die Fassaden mit Blumenkasten oder Kletterpflanzen zu schmücken. Inzwischen hat sich viel in der Stadt getan."

Bewerbungen sind ab sofort willkommen

Dass viele Wernigeröder einen grünen Daumen haben, erfährt Frank Schmidt immer wieder aufs Neue. Vor so viel Kreativität könne er nur den Hut ziehen. "Ich habe Gartengestaltung auf kleinstem Raum, ja sogar in der Blechbüchse gesehen. Auch kitschig gestaltete Höhe können schön sein, wenn das Thema konsequent durchgezogen wird. Wir als Fachleute haben den guten Geschmack nicht gepachtet, sind immer noch neugierig und lassen uns gern von den Ideen anderer überraschen."

Im Fokus von "Höfe halten Hof" stehe diesmal nicht wie in den Vorjahren der Wettbewerb, sondern die Beratung und Begleitung - also vor allem der Weg zum Ziel, sagt Schmidt. Bewerben kann sich jeder, ob er gerade anfängt, seinen Hof zu verschönern, oder ob er ihn umgestalten will und Rat sucht. Es können sich aber auch Hobbygärtner melden, die stolz auf ihr Werk sind und es präsentieren möchten. Willkommen sind Privatpersonen, aber auch Industriebetriebe, Schulen, Kindertagesstätten oder Pflegeheime. "Wir sind schon jetzt gespannt auf die neuen Kandidaten", sagt Frank Schmidt. Bewerbungen werden in der Volksstimme-Redaktion entgegengenommen unter Telefon (03943) 921420 und E-Mail redaktion.wernigerode@volksstimme.de.