Wernigerode (wb) l Wo vor wenigen Monaten Wernigeröder ihren Autotank füllten oder sich noch schnell ihr Feierabendbier besorgten, ist nun gähnende Leere. Nichts an der Brachfläche erinnert noch daran, dass dort an der Benzingeröder Chaussee viele Jahre lang eine Esso-Tankstelle stand.

Die ist nun definitiv Vergangenheit, die Abrissarbeiten sind beendet. Die Bauarbeiter sind aber noch nicht abgerückt, für sie geht es erst richtig los. An der Stelle wird sich der Lebensmittel-Discounter Lidl mit einer Filiale ansiedeln. Bislang läuft alles nach Plan, teilt Unternehmens-Sprecherin Isabel Lehmann mit. Sie sagt: "Die Fertigstellung ist weiterhin für Herbst 2015 geplant. Aktuell werden die Fundamente für die Filiale gelegt." Der Abriss der Tankstelle und die Pläne für den Neubau hatten zu Jahresbeginn einiges Aufsehen erregt. Vor allem die Tatsache, dass nicht weit vom Neubau entfernt ein anderer Discounter leersteht, ließ Anwohner am Sinn des Neubaus zweifeln.

Der Eigentümer des Grundstücks, das im Zuge des Neubaus durch ehemals den Stadtwerken gehörende Flächen erweitert wird, zeigte sich jedoch zuversichtlich. Es handle sich um einen "Premium-Standort", sagt Rechtsanwalt und Notar Otto Lüders aus Lehrte. Die Tankstelle hingegen sei nicht mehr rentabel gewesen.

Bei dem Markt handelt es sich um einen Discounter mit 800 Quadratmetern Verkaufsfläche. Bei einem Markt dieser Größe muss die Stadt nicht zustimmen, es ist lediglich eine Baugenehmigung des Landkreises erforderlich.

Kunden des Lidl-Marktes an der Grünen Straße müssen sich übrigen keine Sorgen machen, dass sie bald vor verschlossenen Türen stehen. Der Markt werde auch nach Eröffnung des Filiale an der Benzingeröder Chaussee nicht geschlossen, so das Unternehmen.