Wernigerode l Wer braucht Hilfe und fachlichen Rat bei der Gestaltung seines Hofes? Die Aktion "Höfe halten Hof" geht in eine neue Runde. Nach wie vor können sich Hobbygärtner aus der Region bewerben. Einige Interessierte haben sich schon in der Lokalredaktion gemeldet und fiebern dem Besuch der Experten Lydia Seiler und Frank Schmidt sowie einer Volksstimme-Redakteurin entgegen.

Darunter ist Benno Schmidt aus Wernigerode. Der als "Brocken-Benno" bekannte Rentner schreibt: "Unser Grundstück befindet sich an der Stadtmauer. Auf unserer Hof-Terrasse sind zurzeit zwölf Blumenkästen, neun Ampeln und 16 kleinere und größere Töpfe. Über Ratschläge der Experten würden wir uns freuen."

Eine weitere Bewerberin ist Margot Festerling. Sie wäre die erste Teilnehmerin aus dem Wernigeröder Ortsteil Schierke. Sie möchte der Expertenjury ihren großen Garten zwischen Steinen und Klippen präsentieren und zeigen, was zwischen Felsen so alles gedeihen kann. Gleichzeitig erhofft sich die Schierkerin den einen oder anderen nützlichen Hinweis.

Mirko Albrecht aus dem benachbarten Derenburg interessiert sich ebenso für eine Teilnahme bei der Aktion "Höfe halten Hof". "Ich verfolge diese seit Anbeginn und bin immer sehr angetan", so der Derenburger.

Wollen Sie, liebe Leser, noch kurzfristig teilnehmen? Dann melden Sie sich in der Volksstimme-Redaktion unter Telefon (0 39 43) 92 14 20 oder per E-Mail an redaktion.wernigerode@volksstimme.de.

Bewerben kann sich jeder, ob er gerade anfängt, seinen Hof zu verschönern, oder ob er ihn umgestalten will und Rat sucht. Es können sich aber auch Hobbygärtner melden, die stolz auf ihr blühendes Werk sind und es präsentieren möchten. Willkommen sind Privatpersonen, aber auch Industriebetriebe, Schulen, Kindertagesstätten oder Pflegeheime.