Die Sommerferien nahen - und damit das Ende der Schulzeit für Zehnt- und Zwölftklässler. Tipps, wie es danach weitergeht und welcher Job zu dir passt, gibt es auf der Berufsmesse vocatium.

Ilsenburg l Achtung Ausbildungsplatz! Am 25. Juni kommt die Fachmesse für Ausbildung und Studium "vocatium" zum ersten Mal in den Harz. Die Premiere findet in der Harzlandhalle in Ilsenburg statt.

Dort ist direkter Kontakt zu Personalverantwortlichen von 32 regionalen und überregionalen Ausstellern möglich. Darunter sind Unternehmen, Beratungsinstitutionen, Fach- und Hochschulen.

"Bei uns können Schüler nicht nur Gummibärchen und Kugelschreiber mitnehmen, sondern mit möglichen Arbeitgebern ins Gespräch kommen", erklärt Projektleiterin Martina Koch. Das besondere Konzept der Messe bestehe darin, dass die Schüler sich im Vorfeld für feste Gesprächstermine mit ihren Wunschausstellern anmelden können. "Die Schüler sollen sich zielgerichtet darauf vorbereiten", so Koch. In 20-minütigen Gesprächen können Fragen rund um die Ausbildung oder das Studium geklärt werden. Gleichzeitig ist es ein erstes Kennenlernen, aus dem sich bei Interesse ein Vorstellungsgespräch ergeben kann. Schulen und Schüler können sich noch bis 5. Juni anmelden. Martina Koch erwartet etwa 500 interessierte Schulabgänger.

Es besteht außerdem die Möglichkeit, Bewerbungsunterlagen abzugeben beziehungsweise prüfen zu lassen. "Somit sind die ersten konkreten Schritte in Richtung Ausbildung beziehungsweise Duales Studium getan", so Martina Koch vom Veranstalter, dem Institut für Talententwicklung. Ein paar Tipps gibt sie den Bewerbern vorab mit auf den Weg: "Schreibt niemals `Sehr geehrte Damen und Herren` - wählt immer die persönliche Ansprache". Im Vorstellungsgespräch zähle der erste Eindruck. Deshalb seien eine offene Haltung, Lächeln und ein fester Händedruck von Vorteil.

Zusätzlich bietet die Messe den Besuchern ein informatives Vortragsprogramm sowie Workshops zu den Themen Berufsorientierung und Bewerbungsverfahren. Mit dabei ist ebenso ein Stand der IdeenExpo. Hier erhalten die Schüler allgemeine Informationen zu naturwissenschaftlichen und technischen Berufen. Der Eintritt ist frei.

Bis Ende Mai besucht ein Team des Veranstalters die Schulen persönlich und bereitet die Schüler im Rahmen einer Unterrichtsstunde auf den Messebesuch vor. Interessenten für die Schulpräsentation können sich an Martina Koch wenden. Anmeldungen einzelner Schüler sind ebenfalls möglich und erwünscht.

Auf der vocatium Harz beraten unter anderem folgende Aussteller: die Agentur für Arbeit, das Ameos Klinikum Halberstadt, die Bundeswehr, die Diakonie, die Fachhochschule der Polizei, die Halberstadtwerke, die Hochschule Harz, Ilsenburger Grobblech, KKF Fels, Nemak Wernigerode, Rockwood Lithium, die Volksbank Nordharz und Volkswagen.

Die Institut für Talententwicklung GmbH blickt auf eine langjährige Erfahrung für Ausbildungsmessen zurück. Seit 15 Jahren realisiert die Firma in bundesweit über 60 Städten Fachmessen für Ausbildung und Studium. Die Schirmherrschaft der Messe hat die Bundesbildungsministerin Prof. Dr. Johanna Wanka übernommen.

Mehr Informationen im Internet unter:

http://www.erfolg-im-beruf.de/vocatium-harz.html

Bilder