Blankenburg ( ige ). Bei der traditionellen Abschlussfeier hat sich der VfB ‘ 67 Blankenburg mit einer erfreulichen Bilanz aus dem alten Jahr verabschiedet. Nach der Begrüßung durch die stellvertretende Vorsitzende, Monika Urban, und einer Stärkung am Buffet zog Vereinschef Rainer Zühlke ein erfreuliches Fazit.

So feierten die Gymnastikfrauen des VfB ‘ 67 ihren dritten Sieg beim Veckenstedter Frauen-Fitness-Treffen, die Alt-Herrenfußballer belegten den vierten Platz bei den Hallen-Kreismeisterschaften. Das Männerteam triumphierte zum 11. Mal in der Harzliga Freizeit und machte mit dem Pokalsieg das Double perfekt. Ein Höhepunkt waren einmal mehr die Sporttage, in deren Rahmen das Großfeldfußballturnier mit seiner 30. Auflage ein würdiges Jubiläum feierte. " Der Verein ist weiter zusammengewachsen ", so das Fazit des Vorsitzenden zu den mittlerweile über 80 Vereinsmitgliedern. Mit kleinen Geschichten aus dem zurückliegenden Jahr schloss Rainer Zühlke seinen Jahresrückblick ab.

Im gemütlichen Teil des Abends maßen die Sportgruppen in einem Quiz ihr Wissen, wobei die Sponsoren bei der Vergabe der Preise am besten abschnitten. Anschließend übernahmen die beiden " Urgesteine " des Vereins, Gerhard Schröder und Rolf Selle, die Regie. Sie würdigten die Erfolge der Gymnastikgruppe mit Ehrengeschenken und dankten allen anwesenden Frauen mit einem kleinen Erinnerungspräsent. Den würdigen Abschluss bildeten dann die Fußballer der Alt-Herren- und Volkssportmannschaft, die aus den Händen der " Urgesteine " ihre Ehrengeschenke und Pokale entgegen nahmen. Guido Marten wurde als bester Spieler der Männermannschaft mit einem Pokal geehrt, auf den Plätzen folgten Andreas Gebhardt ( 2. ) sowie Lars Oelschläger, Johann Schwarzkop und Norman Kaulfersch auf dem gemeinsamen dritten Platz. Nach der zünftigen " Ruderpartie " feierten die VfB-Sportler den Jahresabschluss bis in die späte Nacht.

Der Vorstand bedankt sich auf diesem Wege noch einmal bei allen Mitgliedern, Helfern und Sponsoren für die Unterstützung. Ein besonderer Dank für diesen Abend gilt dem Team der Gaststätte " Zur alten Schule " um Bernd Lindner sowie der Diskothek " Kauka ".