Benneckenstein (bfa). Definitiv abgesagt wurde gestern das zum Wochenende geplante 19. Internationale Schlittenhunderennen in Benneckenstein/Stadt Oberharz. Es war schon wegen des Wetters bereits aufgeschoben worden.

Letzte Hoffnung ist Clausthal-Zellerfeld

"Wir haben leider zu wenig Schnee, und die zu erwartenden Wärmegrade würden die Bedingungen für ein Rennen noch weiter verschlechtern", so Wolf-Dieter Polz, Rennleiter für die Norddeutsche Meisterschaft und Chef des Vereins für Reinrassige Schlittenhunde Deutschland, gestern gegenüber der Harzer Volksstimme. "Wenn jetzt der Wetterdienst kräftige Schneefälle angekündigt hätte, wäre ein Start möglich gewesen", so Polz. "Aber wir müssen mit Regen und Eisregen rechnen."

Im Interesse von Mensch und Tier werde das Rennen deshalb definitiv abgesagt. Damit gehe die Schlittenhundesaison im Ostharz ohne ein einziges Rennen zu Ende, resümiert Polz etwas wehmütig. Das sei besonders beklagenswert, weil es eigentlich drei Jubiläen in diesem Jahr gibt: 10 Jahre Schlittenhunderennen in Pullman City Harz, 20 Jahre in Benneckenstein und (mit Unterbrechung) 30 Jahre in Clausthal-Zellerfeld, in der benachbarten Samtgemeinde Oberharz in Niedersachsen.

Skikjöring im Plan, aber Zitterpartie

"Ich suchte als Westberliner 1981 einen Rennort und landete in Clausthal-Zellerfeld", berichtet Polz. Dort habe es dann etliche Rennen, aber auch Streit und Ausfälle gegeben. Nun stehe in Clausthal Zellerfeld als letzte Hoffnung im Harz für dieses Jahr ein Rennen am 12./13. Februar an, bleibe aber fraglich. "Zumal dort noch eher Regen fällt als in Benneckenstein, so Polz.

Auch das Schlittenhunderennen in Friedrichsbrunn, ebenfalls dieses Wochenende geplant, sei abgesagt worden. Die Rennen für die norddeutsche Meisterschaft schrumpften damit auf drei. Ein letztes ist am 26./27. Februar in Seiffen/Erzgebirge geplant. "Noch jedenfalls", sagte Polz. Er bittet alle Schlittenhundefreunde der Region um Verständnis für die erneute Absage.

In Elend saß gestern das Organisationsteam für das Skikjöring, das ebenfalls am Wochenende stattfinden soll, zusammen. Noch wird gehofft, einladen zu können.