Hasselfelde (bfa). Im Schein des Osterfeuers im Hasselfelder Tannscharn gibt es öfter einen ungewöhnlichen Wettbewerb, fast wie in der urigen Schweiz: Baumstammwerfen.

Wobei der "Baumstamm" ein Klotz oder eine Trudel ist, Das Teil bringt um die 25 Kilogramm auf die Waage und will erst einmal gestemmt sein.

26 Männer und zwölf Frauen trauten sich das Samstagabend im Schein der Flammen zu und warfen den Klotz um die Wette. Die Jury maß bis spät abends ganz genau. Sieger bei den Männern ist Thomas Riemann mit schon sagenhaften 5,60 Metern. Es folgen auf Platz zwei Steven Pilz mit 4,60 Metern und auf Platz drei Thomas Hartung mit 4,50 Metern.

Bei den starken Damen siegte Katrin Reitz mit 4,60 Metern vor Melanie Martin mit 4 Metern und Melanie Kröger mit 3,20 Metern. Glückwunsch!