Wernigerode. Der Carneval-Club Wernigerode (CCW) ist der 59. Tierpate im Wildpark.

Eine stattliche Abordnung der Narren versammelte sich am Sonnabend im Christianental, um im Beisein von Hasseröder-Marketingleiter Christian Neuhäuser aus den Händen von Frank Lüddecke, Vorstandsmitglied des Wildpark-Fördervereins, eine entsprechende Urkunde entgegenzunehmen.

Danach verpflichten sich die Karnevalisten zu einer jährlichen Spende in Höhe von 111,11 Euro, die jeweils am 11. 11. überwiesen werden soll. "Für uns ist es die erste Tierpatenschaft", sagte Vereinsvorsitzender Marco Steinhauer. Und: "Obwohl wir selbst über jede finanzielle Zuwendung froh sind, wollen wir mit dieser Geste unsere Verbundenheit mit dem beliebten Ausflugsziel ausdrücken."

Sitzungspräsident Lars Hoppe unterstrich, dass sich der Verein künftig wieder stärker als in den zurückliegenden Jahren ins gesellschaftliche Leben der Stadt einbringen wolle.

Frank Lüddecke zeigte sich erfreut darüber, dass bereits die 60. Patenschaft vorbereitet werde. Zwei weitere Bewerber hätten sich dieser Tage gemeldet. Wie der Vize-Parkchef außerdem informierte, habe der Verein inzwischen 183 Mitglieder. Im Wildpark tummelten sich derzeit über 500 Tiere "von der Maus bis zum Rothirsch".