Darlingerode (rar). Zwei Jahre wurde nicht gefeiert. Am Wochenende gibt es gleich mehrere Gründe, rund um die Katharinenkirche alles nachzuholen. Die Evangelische Kirchengemeinde Darlingerode lädt für Sonnabend, 28. Mai, wieder zum Gemeindefest ein. Das diesjährige Motto lautet "Rund um den Kirchturm". Das Areal wird damit für einige gemütliche Stunden zur Festwiese. Darlingerodes Gemeidekirchenrat verspricht für alle Generationen zahlreiche faustdicke Überraschungen.

Beginn ist um 14 Uhr. Den Auftakt bestreitet in der Kirche Pfarrerin Ulrike Hackbeil mit einem Gottesdienst. Mit dabei sind der Singkreis Darlingerode unter der Leitung von Steffen Krähe sowie Annette Ruß an der Orgel. Zeitgleich wird im Pfarrhaus ein Kindergottesdienst mit Stefan Richter angeboten.

Danach können sich alle in den Festzelten auf der Kirchenwiese bei Kaffee und leckerem Kuchen zusammenfinden. Währenddessen treten die "Singmäuse" der ortsansässigen Kindertagesstätte auf. Damit es während des gemütlichen Kaffeetrinkens der Großen den kleinen Gästen nicht langweilig wird, können sie sich mit Basteln, Schminken und Pusterohrschießen vergnügen.

Nach der Kaffeezeit sind die Gäste gegen 16.30 Uhr wieder in das Gotteshaus zur Aufführung des Theaterstückes "Hoier von Lauingen" eingeladen. Thematisch können sich die Besucher in die Zeit um 1600 zurückversetzt fühlen. Die Story hatte Dagmar Lehmann in Quellen des Geschichtsarchivs aufgestöbert und zu einem Spielstück verarbeitet. Dabei wird das Leben und Umfeld des Komturs Hoier von Lauingen durch 13 Laienschauspieler nachgestellt. Dieser war Vorsteher des Langelner Ritterordens, der in Altenrode auf dem Bokehof seine Geliebte Anna Erich und seine Kinder versorgte. Umrahmt wird das Ganze mit mittelalterlichen Klängen von Karolin Mendritzki sowie Christian Lontzek.

Nach dem Theaterstück klingt der Tag auf der Festwiese in gemütlicher Runde mit gegrillten Würstchen aus. Die Kirchengemeinde würde sich über selbstgebackenen Kuchen sehr freuen. Dieser kann am Sonnabend bis 10.30 Uhr in Darlingerodes Pfarrhaus abgegeben werden.