Auf insgesamt 21 Einsätze im vergangenen Jahr blickten Drübecks Brandschützer zurück. Zu ihrer Jahreshauptversammlung wurden traditionell einige Kameraden befördert. Höhepunkt 2011: Die Feiern zum 100-jährigen Bestehen der Feuerwehr.

Drübeck. Kürzlich hatten auch Drübecks Feuerwehrleute zur ihrer Jahreshauptversammlung eingeladen. In seinem Rückblick berichtete Ortswehrleiter Michael Voigt von 21 Einsätzen, zu denen 18 Kameradinnen und Kameraden 2010 alarmiert wurden. Darunter waren drei Brände, wie jene aus der Ilsenburger Hochofen- und der Schlossstraße. Achtmal galt es auch technische Hilfe zu leisten. Das war vor allem bei den zahlreichen Unfällen der Fall. Ausgerückt wurde auch zur Beseitigung von Schneebruch. Hinzukamen acht Alarmierungen durch Brandmeldeanlagen. Dazu machte sich während der Jahreshauptver- sammlung Unmut unter den Einsatzkräften breit. Fast immer handelte es sich dabei um einen Fehlalarm.

Auch Ilsenburgs Bürgermeister Denis Loeffke sprach dieses Problem in seinem Grußwort an. Er versprach den Brandschützern, nach einer Lösung dieses Zustandes zu suchen. Immerhin war von den Fehlalarmen nahezu ausschließlich der Ortsteil Drübeck betroffen.

Im vergangenen Jahr unterstützte die Feuerwehr wieder zahlreiche Veranstaltungen, wie beispielsweise die 1050-Jahr-Feier des Ortes. Die Veteranen der Drübecker Altersabteilung waren ebenfalls nicht untätig. Sie unterstützten das Wernigeröder Feuerwehrmuseum bei den Öffnungsdiensten sowie gleichfalls beim Museumsfrühling.

Für ihre geleistete Einsatzbereitschaft dankte Michael Voigt allen Kameraden sowie deren Familien.

Zu den erfreulichen Umständen des Rückblicks zählte, dass diverse Baumängel am und im Gerätehaus, die noch zwölf Monate zuvor kritisch angemerkt werden mussten, beseitigt wurden. Dazu zählt die lang ersehnte Absauganlage für die Abgase der Feuerwehrfahrzeuge. 2011 steht den Drübeckern erneut ein Jubiläum ins Haus. In diesem Fall feiern die Brandschützer am 28. Mai 100 Jahre Feuerwehr. Dazu soll es ein Festprogramm am Gerätehaus geben, wozu schon jetzt alle Drübecker und deren Gäste herzlich eingeladen sind. Den befreundeten Kameraden "aus der Nachbarschaft" Darlingerode und Ilsenburg wurde auf der Jahreshauptversammlung ausdrücklich für ihre vielfache Hilfe gedankt.

Franziska Schatz wurde an diesem Abend zur Feuerwehrfrau, Benjamin Lutze zum Oberfeuerwehrmann, Maik Schröder und Torsten Schäker zum Hauptfeuerwehrmann sowie Michael Voigt zum Oberbrandmeister befördert.

Bilder