Das Buch hat es heutzutage nicht leicht – das Kinderbuch schon gar nicht. Zu groß ist gerade für Kinder die Versuchung, sich anderen "spannenderen" Medien zu widmen. Da locken Computerspiele – und warum sich durch einen dicken Wälzer quälen, wenn es die Geschichte auch auf DVD gibt. Deshalb sind Initiativen von Kinderbibliotheken zu loben, die den Mädchen und Jungen das Lesen wieder schmackhafter machen. Was gibt es Schöneres, als in die Fantasiewelt eines Märchens einzutauchen, mit den Hauptfiguren mitzufiebern – Seite um Seite – bis zum hoffentlich glücklichen Ende? Zum heutigen Internationalen Tag des Kinderbuches ist es dem Medium Buch nur zu wünschen, dass es für es auch ein "Happy End" gibt.Ivonne Sielaff