Blankenburg (jmü). Die Sirenen riefen am Mittwochnachmittag Blankenburgs Brandschützer zu einem Rettungseinsatz. Gegen 15.30 Uhr war in einem Waldgebiet in der Nähe der Gnauck-Kühne-Straße ein Baum auf einen Waldarbeiter gestürzt. Wie die Freiwillige Feuerwehr Blankenburg informierte, wurde der Mann schwer verletzt. Die Kameraden brachten ihn mit einer Schleifkorbtrage aus dem Wald. Nach der Erstversorgung durch Mitarbeiter des Rettungsdienstes wurde er in ein Krankenhaus gebracht.

Bereits am Montag waren die Kameraden zu einem Entstehungsbrand nahe der Burg Regenstein gerufen worden. Es brannten wenige Quadratmeter Waldboden, der mittels C-Rohr schnell abgelöscht werden konnte.