Die Fallstein-Musikanten und die Liveband "Sunbeat" haben die Kurkonzertsaison im Thie-Bad eröffnet. Dieses zeigt sich erstmals mit einem veränderten Anblick und bietet nun Einblicke und Imbiss, ohne Eintritt zu bezahlen.

Blankenburg. Aufgeregt wirbelte der neue Objektleiter Michael Seifarth noch kurz vor der Saisoneröffnung des Thie-Bades im knallroten Trainingsanzug durch sein Revier und nannte dafür auch den Grund: "Die ersten Besucher des Jahres sollen sofort einen guten Eindruck von uns bekommen." Dafür sei in der Winterpause auch fleißig gewerkelt worden. Auch wenn die Wasserratten noch bis zum offiziellen Badestart am 14. Mai warten müssen, so bestand am Mai-Feiertag schon die Chance auf einen ersten Kontakt mit dem nur etwa 15 Grad Celsius kühlen Nass. Michael, Bastian, Danny und Julia waren zwar die ersten Badegäste im Wasser. Allerdings trieb sie die Temperatur auch schnell wieder hinaus auf ihre Decken auf dem satten Grün des Rasens.

"Nachdem im vorigen Jahr teilweise über 1000 Besucher pro Tag das Bad nutzten, haben wir die Liegeflächen inzwischen verdreifacht", berichtete der Vorstandsvorsitzende Klaus Dumeier vom Verein "Gesund älter werden im Harz", der das Bad betreibt. "Zudem wurden durch Partner insgesamt sieben frische Bäume eingepflanzt", ergänzte er. Diese sollen vor allem bei großer Hitze etwas Schatten spenden. Doch bis deren Kronen eine solche Laubfülle erreichen, brachte Bürgermeister Hanns-Michael Noll noch eine andere Idee ins Spiel: "Diese Aufgabe könnten anfangs auch Sonnensegel übernehmen."

Zum Auftakt Sonne satt

Zugleich begann die Saison der Kurkonzerte. Der musikalische Auftakt mit "Wochenend’ und Sonnenschein" hätte kaum besser zu den äußeren Bedingungen für hunderte Besucher passen können. Dank Petrus’ kräftiger Mithilfe konnten die "Original Fallstein-Musikanten" unter strahlend blauem Himmel spielen. Für die Zuhörer hatten die Gastgeber sogar noch ein erfreuliches Bonbon parat: "Statt des üblichen Eintrittspreises von zwei Euro für Nicht-Kurkarteninhaber gibt es den Auftakt der Konzerte heute für alle gratis", verkündete Dumeier die gute Nachricht. Er kündigte zudem an: "Künftig wird der Auftakt der Kurkonzerte immer im Bad erfolgen."

Dort erweitern inzwischen Tischtennisplatten das sportliche Angebot zu den bereits bestehenden Beach-Plätzen. Ebenso wurde der gesamte Eingangsbereich umgestaltet. "Ab sofort können dort auch die Besucher des Thie-Parks montags bis freitags von 13 bis 17 Uhr am Imbiss Speisen und Getränke erwerben", erklärte Dumeier. Dabei sei es nun möglich, den Blick auf das Wasser zu genießen, ohne dafür Eintritt zu zahlen.

Dank eines weiteren Partners sind sogar die Mitarbeiter durch Farben unterscheidbar. Während Chef Seifarth in alarmrot daherkommt, ist sein Mitarbeiter Udo Schönebaum am zarten Lindgrün zu erkennen. Das Verpflegungspersonal wiederum wurde mit himmelblauen T-Shirts ausgestattet. Alle hoffen auf einen schönen Sommer, um das Ziel von 50000 Besuchern für 2011 zu erreichen.

Inzwischen bereitete sich die Live-Band "Sunbeat" auf ihren Auftritt im zweiten Teil des Kurkonzerts vor. Die seit vier Jahren bestehende Hobbygruppe aus Blanken- und Derenburgern wollte mit ihren Liedern Urlaubsflair verbreiten, war dabei aber auf Strom aus einer der Steckdosen angewiesen – wieder eine Aufgabe für den emsigen Michael Sei-farth.

Bilder