Elend (bfa). Drei vordere Plätze haben sich die Lehrlinge des Betreuungsforstamtes Harz vom Landeszentrum Wald in diesem Jahr unter den besten angehenden Forstwirten Sachsen-Anhalts gesichert.

Insgesamt hatten 13 Teilnehmer kürzlich im Landesausscheid des Berufswettkampfes der grünen Berufe in Iden ihre Fähigkeiten unter Beweis zu stellen. In der Sparte Forstwirtschaft belegten Tim Rödel mit 71,15 und Maik Puppe mit 65,05 Punkten den 2. und 3. Platz, beide von der Lehrausbildung Obersdorf des Betreuungsforstamtes Harz. Clemens Krocker von der Lehrausbildung in Elend kam mit 62,05 Punkten auf einen 5. Platz.

Tim Rödel wird gemeinsam mit dem Sieger Oliver Peter (Dessau, 72 Punkte) das Land Sachsen-Anhalt bei den Bundeswettkämpfen Ende Mai in Hohenzollern/Baden-Württemberg vertreten. "Mit diesen Ergebnissen hat sich unser Betreuungsforstamt Harz erneut für die alle zwei Jahre stattfindenden Berufswettkämpfe im Bundesvergleich qualifiziert", erläutert Carsten Brett von der Forstaußenstelle Elend das Ergebnis. Im Bundeswettstreit haben Harzer Forstwirt-Anwärter bisher 2007 einen 13. und 2009 einen 7. Platz erreicht. "Die Messlatte liegt sehr hoch", so Brett. Den Teilnehmern vom Betreuungsforstamt Harz werden nun die Daumen gedrückt.