Wernigerode. "Etwas kleinere Radieschen, damit die Tomaten besser zur Geltung kommen. Etwas feineren Dill verwenden und weniger Nudeln auf die Teller geben. Und die Zuckerdeko immer von oben anrichten." Es sind die letzten Tipps von Lutz Koglin, Meisterkoch aus Blankenburg, für die Schülerköche aus der Wernigeröder Thomas-Müntzer-Schule vor ihrem großen Tag. Am Montag muss jeder Handgriff perfekt sitzen, wenn sie in der Erfurter Messehalle nach der Krone der deutschen Schülerköche greifen.

In einem zweistündigen Wettbewerb werden sie dort ein Menü mit Vorspeise, Hauptgang und Dessert in einer eigens kreierten Dekoration herstellen, mit dem sie vor Kurzem den Sieg beim sachsen-anhaltischen Landesfinale errungen haben. Bei der Generalprobe am Mittwochnachmittag waren Shanna Maria Pukanjuk (14), Antonia Schlegel, (15), Lisa Marie Hopstock (13) und Lena Gerecke (13) guter Dinge, bekamen sie doch ein großes Lob von allen Seiten. Auch der Hauptsponsor, Stadtwerke-Chef Steffen Meinecke, war begeistert. Er wünschte den Mädchen um ihre Betreuerinnen Martina Fölsch und Marita Grosse für Montag viel Erfolg. Lutz Koglin warnte jedoch: "Die Konkurrenz ist mächtig. Und die Jury achtet auf jede Kleinigkeit." Allerdings ist auch er stolz auf die Mädels: "Vom Geschmack her ist das top und alles super."Übrigens