Thale/Bodetal. Offiziell vorgestellt wurde gestern im Rathaus der Bodetalstadt die neue Image-Broschüre für Thale und seine Ortsteile.

"Unser Ziel war es, die zahlreichen unterschiedlichen Gastgeberverzeichnisse der einzelnen Urlaubsorte zu vereinen und die Angebote der Urlaubsregion den potenziellen Gästen in einer einheitlichen Gestaltung zu präsentieren", so Thales Tourismuschefin Dr. Evelyn Kunz.

Für diese einheitliche Gestaltung wurde ein verbindender Slogan formuliert: "Das Bodetal. Der Sagenharz". Er ziert als Schriftzug mit weißer Hexe auf grünem Grund das neue Logo. Ähnlich dem seit mit Februar geltenden Logo der Stadt Oberharz mit Fichtenzapfen und der Zeile "Oben im Harz" soll nun die Sagen-Hexe als Corporate Design die Werbung für die Stadt Thale bis hin zu den Ex-Oberharz-Orten Allrode, Altenbrak und Treseburg vermarkten helfen.

Es sei lange nach dem Logo für die gemeinsame Identifikation gesucht worden, wie Dr. Evelyn Kunz und Michael Hesse, Leiter Tourismusmarketing in Thale, verdeutlichten. In Zusammenarbeit mit der Magdeburger Agentur "Genese" nahm die Idee Gestalt an und liegt nun mit der Broschüre erstmals in einheitlicher Form für alle Thale-Orte vor.

Das in einer Auflage von 60 000 Stück gedruckte Heft hat 74 Seiten mit vielen Fotos. Die 30 ersten Seiten sind der Image-Teil zur Vorstellung, die 44 weiteren Seiten umfassen das Gastgeberverzeichnis für die Ortsteile. "Dabei sind wir unserem Grundsatz treu geblieben, dass Thale sich nicht vorne an stellt, sondern einordnet", betont Bürgermeister Thomas Balcerowski. Konsequent beginnt das Verzeichnis mit Allrode und endet mit Thale und Treseburg. Die Ortsbürgermeister seien über den Tourismusausschuss in die Erarbeitung und die Bilderauswahl einbezogen worden, so Dr. Evelyn Kunz. Wobei es auch Geschmacksunterschiede gab.

Erstmals wird auch durchgängig auf Computertechnik gesetzt. Die Unterkunftsdaten der etwa 150 Bettenanbieter wurden in einer Online-Datenbank erfasst. "Eine enorme Programmierarbeit der Agentur, wie Martina Spier, Leiterin der Bodetal-Information Thale, weiß, der ich für das Engagement danke", so Balcerowski.

Verteilt wird das Heft mit der Zeile "sagenhaft schön" und einer Fee auf dem Titel nun über alle Bodetal-Informationen. Die Auflage kostete rund 60 000 Euro und soll für etwa zwei Jahre reichen. Dann wird eine neue erstellt, bei der die stets aktualisierten Daten dann ein leichteres Arbeiten ermöglichen. Weitere Infos dazu:

bodetal.de

 

Bilder