Hasselfelde (dst). In aller Frühe trafen sich gestern 45 Finkenfreunde aus der Region in Hasselfelde, um ihre fedrigen Stars gegeneinander antreten zu lassen.

Schauplatz des Wettkampfes war das Camp bei der Skihütte, zu dem Teilnehmer aus den Vereinen Benneckenstein, Thale, St. Andreasberg, Hohegeiß, Wieda und Altenau anreisten. Die Finken konnten in drei verschiedenen Kategorien ihr Können beweisen: im Kampfsingen, Schönheitssingen und im Starksingen.

Den ersten Wettbewerb entschied ein Fink von Frank Rainer Pluschke aus Benneckenstein/Verein Wieda für sich. Vor Vögeln von Jürgen Alke aus St. Andreasberg und Jens Kriesche aus Thale. Beim Schönheitssingen schafften es zwei Finken von Werner Börger (Benneckenstein) sogar auf Platz eins sowie zwei. Platz drei ging an Karl Heinz Ehrenberg (Altenau).

Beim Starksingen errang ein Fink vom Organisator des Wettstreits und Vizechef der vereinten Buchfinkengilde Harz, Horst Rieche aus Hasselfelde/Verein Benneckenstein, den ersten Platz. Silber ging hier an Karl Heinz Ehrenberg und Bronze an Dieter Haase (beide Benneckenstein).

Nach den Wettkämpfen spielte die fotissimo-Band aus Halle mit Blasmusik auf. So fand der erfolgreiche Vormittag beim Frühschoppen sein Ende. Nächstes Finkensingen ist Pfingsten in Benneckenstein.

 

Bilder