Nicht nur die Eisenbahn- und Briefmarkenfreunde fiebern dem kommenden Wochenende entgegen. Zum 11. Historischen Eisenbahnspektakel erhalten auch mehrere Feuerwehren und Bergbauvereine ihre in Blankenburg aufgearbeiteten Schätze zurück.

Blankenburg. Ein proppevolles Programm verspricht die elfte Auflage des Historischen Wochenendes der Eisenbahnen am kommenden Pfingstwochenende auf dem Gelände des Brücke-Vereins und des VHS-Bildungswerks am Weinbergsweg. Neben der mit Spannung erwarteten Sonderschau des Philatelisten-Vereins, zu der eigens ein Sonderpostamt eingerichtet wird (wir berichteten), wird nun wohl doch die restaurierte Dampflok 95027 zu erleben sein. "Sie wird auf alle Fälle unter Dampf stehen. Vielleicht können wir auch Führerstandsmitfahrten anbieten", erklärte gestern Hans-Joachim Schulze vom Brücke-Verein.

Darüber hinaus können sich die Schaulustigen über ein umfangreiches Programm freuen mit Ausstellungen von Oldtimern, historischen Landmaschinen, Bergbautechnik, Feuerwehrfahrzeugen, Fahrten mit Feldbahn und Draisinen, Livemusik und vielem mehr. Angeboten werden zudem Sonderfahrten auf der Rübelandbahn (Abfahrt jeweils 15.45 Uhr) sowie mit der Dampflok 503708 nach Halberstadt.

Eröffnet wird das Historische Wochenende am Sonnabend, 22. Mai, um 10 Uhr mit dem Cattenstedter Spielmannszug. Danach werden zahlreiche beim Brücke-Verein aufgearbeitete Fahrzeuge an Eisenbahn-, Feuerwehr- und Bergbauvereine übergeben. So unter anderem ein D-Zug-Waggon, Untertage-E-Loks, Feldbahnloks, Bohrwerke sowie eine der ersten benzinbetriebenen Feuerlöschpumpen aus den 20-er Jahren.

Eine besondere Einladung geht an alle ehemaligen Eisenbahner aus Blankenburg und Umgebung. Sie sind herzlich am Sonntag, 23. Mai, ab 11 Uhr zum Eisenbahnerfrühschoppen eingeladen.