1896 wird im Harz die Nordhausen-Wernigeroder Eisenbahn AG (NWE) gegründet;

Schon am 16. Juni 1898 findet Eröffnungsfahrt auf neu gebautem Streckenabschnitt Wernigerode-Schierke statt;

Gesamtes Streckennetz der Harzquer- und Brockenbahn wird am 27. März 1899 eingeweiht;

Haltepunkt "Kirchstraße" bekommt am 14. November 2000 den Namenszusatz "Hochschule Harz";

Mit Fahrplanwechsel am 10. Juni 2001 heißt die Station nur "Hochschule Harz" und ist damit als einzige bundesdeutsche Hochschule Namensträger eines Haltepunktes einer dampfbetriebenen Schmalspurbahn.