Der Schwimm- und Fitnesstag für die ältere Generation in der Schwimmhalle in Wernigerode ist beliebt. Die knapp 80 Teilnehmer haben sich verwöhnen lassen oder bei der Wassergymnastik und Rückenschule sportlich betätigt. Organisiert wird das abwechslungsreiche Angebot von der Seniorenvertretung der Stadt.

Wernigerode. " Liebeskummer lohnt sich nicht, my Darling " tönte es gestern aus den Lautsprechern in der Schwimmhalle. Das Wasser war warm, die Stimmung ausgezeichnet. Die vielen Frauen und Männer hatten Lust auf ein bisschen Bewegung und wirbelten schwungvoll ihre Hanteln durch die Luft.

Für vier Stunden wurde das Schwimmbad in der Weinbergstraße in Wernigerode zur Fitness- und Wellness-Oase für die ältere Generation.

" Wie jedes Jahr, haben wir auch 2010 wieder den Schwimm- und Fitnesstag organisiert ", sagte Renate Schulze, Vorsitzende der Seniorenvertretung Wernigerode, und schaute zufrieden den sich im Wasser tummelnden Frauen und Männern zu.

Die Angebote waren zahlreich und vielfältig : In Zusammenarbeit mit der Berufsschule in der Feldstraße boten Kosmetik-Auszubildende Gesichtsbehandlungen, Maniküre und Pediküre an. Auch Massagen, Rückenübungen, Saunabesuche und Wassergymnastik standen auf dem Programm. Sogar das Messen des Blutdrucks vor und nach den Sportübungen war möglich. " Unsere Senioren sind in Topform ", stellten die dafür zuständigen Krankenpflegerinnen Petra Hoffmann-Bräunel und Kathrin Matern fest.

Wer von den knapp 80 Teilnehmern zwischendurch hungrig wurde, konnte sich am Buffet von Brigitte Mendritzki, Marga Klapproth und Renate Hesse verschiedene Obst- und Gemüsesorten sowie Joghurts und Getränke abholen.

" Wir sind auch in diesem Jahr wieder froh über die gute Resonanz. Alle sind mit Spaß und Eifer dabei ", sagte Renate Schulze. Ein besonderer Dank gelte der Stadtverwaltung für die günstige Nutzung der Schwimmhalle und der Gebäude- und Wohnungsbaugesellschaft, ohne deren Spende das jährliche Ereignis womöglich nicht stattfinden könnte. Doch nicht nur die Vorsitzende war zufrieden : " Wir alle genießen den Fitnesstag sehr und hoffen, dass er noch viele Jahre stattfinden wird ", sagte Ilse Querner von der Seniorenvertretung. Sie und Renate Schulze wünschen sich deshalb für 2011 : " neue Gesichter begrüßen zu können ".