Nicht immer sichtbar, weil oft untertage, aber emsig am Werk, entwickelt sich der Verein der Freunde des Eisenerzbergbaus Büchenberg zu einer Kraft im Raum Elbingerode. Er vereint 44 Mitglieder, viel Fachwissen und hat auch 2010 etliches vor.

Elbingerode ( bfa ). Sein bereits 15-jähriges Bestehen feiert in diesem Jahr der Verein der Freunde des Eisenerzbergbaus Büchenberg.

Das wurde kürzlich zur Jahreshauptversammlung festgestellt. Fast alle der derzeit 44 Mitglieder hatten sich dazu im Gasthaus " Zum Hirschbrunnen " versammelt und die jüngsten Neuzugänge begrüßt : Ein Elbingeröder und zwei Magdeburger Bergbaufreunde.

Vereinsvorsitzender Ingo Brauckhoff verwies im Bericht auf die laufenden Instandhaltungsarbeiten der Vereinsmitglieder am Bergbaulehrpfad und im Schaubergwerk " Büchenberg ". Höhepunkte im Vereinsleben 2009 waren ein Tzscherperessen untertage, eine geführte Tour auf dem Bergbaulehrpfad und vor allem die Bergparade mit viel Zulauf am Bergmannstag, dem 4. Juli. Die neue " Goldwaschanlage " für die kleinen Besucher habe sich dabei bewährt, hieß es.

Hervorgehoben wurde auch die Aktion zur Verhüttung einheimischer Erze im Rennofen, die zahlreiche Schaulustige gefunden hatte. Es gab eine Exkursion nach St. Andreasberg mit fachkundiger Führung zum Silberbergbau und einen Weihnachtstreff am Franzstollen, zur sogenannten Mettenschicht.

2009 sei ein ereignisreiches Jahr gewesen, schätzte der Vorstand ein. Zu ihm gehören aktuell neben Vereinschef Ingo Brauckhoff auch Annemarie Müller, Ralf Melzer, Jens Kruse, Frank Peters und Erhard Möllenberg.

Ein besonderer Dank des Vorstandes geht an die ehemaligen Kumpel Manfred Berg, Erhard " Mölle " Möllenberg, Harald Sölter und Edmund Stein, die viele Stunden ihrer Freizeit für Arbeiten im Schaubergwerk geopfert haben, sowie an Annemarie und Thomas Müller für den Einsatz zum Bau der Goldwaschanlage.

2010 wird es wieder zahlreiche Einsätze der Freunde des Eisenerzbergbaus geben. Beginnend am 13. Mai ( Himmelfahrt ) mit dem Saisonstart für die Führungen auf dem Bergbaulehrpfad. Neben vereinsinternen Treffs ist die Teilnahme am " Historischen Wochenende " in Blankenburg am 7. August ebenso vorgesehen wie der nunmehr 6. Anstich eines Rennofens im September und einiges mehr. Der stets vielbesuchte Bergmannstag, diesmal der 20. !, soll auch nicht fehlen. Er wird am 4. Juli, einem Sonntag, groß gefeiert.