Wernigerode / Benzingerode / Minsleben / Silstedt / Schierke. Nicht nur der Lenz ist nah. Auch der bereits achte " Wernigeröder Museums-Frühling " steht bevor. Er findet diesmal am Sonntag, 21. März, statt.

" Wir haben Zuwachs bekommen ", freute sich Silvia Lisowski bei der Vorstellung des Programms. Hatten sich an der Premiere neun Einrichtungen beteiligt und im Vorjahr 14, so sind es diesmal sogar 19. Die Cheforganisatorin : " Allein aus Schierke gibt es mit Brockenhaus, Heimatstube und der Töpferei ‘ Alte Schmiede ‘ drei neue Angebote. " Hinzu gesellen sich der 2009 eröffnete " Kupperkeller " des Hotels " Am Anger " und der Bürgerpark.

Die Angebote sind einmal mehr bunt gemixt. So wird zum Beispiel im Schulmuseum Benzingerode eine kleine Auswahl von historischen Lehrbüchern präsentiert. Im Kleinsten Haus können Besucher eine Kollektion mit Fotos von der Kochstraße Ende des 19. / Anfang des 20. Jahrhunderts bewundern. Die Krellsche Schmiede anno 1678 und das Zentrum HarzKultur zeigen gemeinsam " Traditionelle Gewerke ". Vor dem Feuerwehrmuseum wird eine Brandsimulationsanlage vorgeführt. In der Hirsch-Apotheke können vormittags Salben gerührt und am Nachmittag Pulver gemischt werden. Eine Sonderausstellung mit dem Titel " Lagerbordelle. Sex-Zwangsarbeit in NS-Konzentrationslagern " wird in der Mahn- und Gedenkstätte Veckenstedter Weg eröffnet. Einen Vorgeschmack auf das Jubiläum 15 Jahre Förderverein für den Museumshof " Ernst Koch " gibt es in Silstedt zu erleben. In der Gutsmühle Minsleben wird zum Kaffeeklatsch für die großen Gäste und Kron schroten mit einer Handmühle für die kleinen Besucher eingeladen.

Etwas Besonderes hat sich auch wieder das Team vom Harzmuseum einfallen lassen. Dort werden diesmal Kleingeräte aus der DDR gesucht. Bedingung : Sie müssen noch voll funktionstüchtig sein. Leiterin Silvia Lisowski : " Mir fällt spontan eine Kaffeemühle ein. " Und : " Freuen würde ich mich auch, wenn jemand noch einen Trolli-Rasenmäher hat. " Abgabeschluss ist am Mittwoch, 17. März. Der Hauptpreis ist laut Museumschefin eine Kutschfahrt für die ganze Familie durch die bunte Stadt am Harz.

Ein großes Dankeschön richtete Silvia Lisowski schließlich an die Wernigerode Tourismus GmbH, die auch in diesem Jahr wieder den Druck bzw. die Verteilung der Flyer und Plakate unterstützt hat.