Die schönen Ölbilder von Ulrike Sacher sind gegenwärtig fast die einzigen Farbtupfer im Wernigeröder Bürgerpark. Dort wurde am Sonnabend die fünfte Saison eröffnet, ein buntes Programm für die Besucher ist vorbereitet.

Wernigerode. Sehr treffend hatte Ulrike Sacher den Flyer für ihre Ausstellung gestaltet. Der Winter zieht sich in die rauen Harzberge zurück, in den Vordergrund drängt sich ein Menuett blühender Tulpen. " Hoffentlich erleben wir das bald ", sagte Andreas Heinrich. Der Dezernent für Gemeinwesen eröffnete gemeinsam mit dem Bürgerparkchef Michael Hamecher die neue Saison. Im kleinen Kreis, denn einladend war das Wetter am Sonnabend wahrlich nicht.

So sind gegenwärtig die schönen Ölbilder der Malerin neben bunten Stäben auf Beeten und den mit Ostereiern geschmückten Bäumen die einzigen Farbtupfer im Bürgerpark. Hoffnung, dass sich das Bild bald ändern wird, machte Barbara Gaffert. Sie weihte für ihre erkrankte Freundin Ulrike Sacher die Ausstellung ein und machte auf die große inhaltliche Vielfalt der künstlerischen Arbeiten aufmerksam. " Jedes Bild ist für sich eine Entdeckungsreise. " Zu sehen sind die Werke, der seit 1993 in Abbenrode lebenden Malerin in allen Räumen des ehemaligen Schäferhauses, das jetzt Parkrestaurant- und Informationszentrum ist.

Was die Besucher bis Oktober erwartet, erläuterte Michael Hamecher. Zu den Höhepunkten in der fünften Saison gehört die Eröffnung des Miniaturenparks " Kleiner Harz " am 1. Mai. " Hier hoffen wir wieder, wie im Vorjahr 54 000 Gäste begrüßen zu können ", so Hamecher. Als neue Attraktionen kündigte er die fertiggestellten Modelle vom Brockenplateau, Schloss Wernigerode und Halberstädter Dom an. Am 14. August ist der MDR mit seiner Sommertour zu Gast, am 4. September findet das große Familienfest in Kooperation mit dem Netzwerk " life is my future " auf der 17 Hektar großen Parkanlage zwischen Dornbergsweg und Wohngebiet Harzblick statt.

Zu den Höhepunkten gehört auch das Ostereiersuchen für Kinder am 5. April ab 10 Uhr mit dem Förderverein Wernigeröder Gärten, der auch wieder zum traditionellen Bürgerwäldchenfest einlädt, diesmal am 27. Juni von 14 bis 18 Uhr. Neben Tanztee und Sonntagsbrunch bietet der Parkrestaurantchef Jürgen Pape in dieser Saison erstmals das Bürgerpark-Menü im Grünen und auf dem Aussichtsturm an.

Und noch eine Neuerung : Vom 1. Mai bis zum 31. Oktober wird am Schreiberteich ein zweiter Ein- und Ausgang zum Bürgerpark eingerichtet und täglich von 10 bis 18 Uhr geöffnet sein.