Ilsenburg ( rar ). Mit knapp 6 000 Besuchern und damit etwas mehr als erwartet, ging gestern Abend nach drei Tagen die " Haus + Bau " in der Ilsenburger Harzlandhalle zu Ende. Das sei zwar kein neuer Rekord, aber angesichts der komplizierten Rahmenbedingungen mehr als erfreulich, so Messe-Chef Jürgen E. F. Köhne. Zwei Drittel der Firmenzeigten sich mit dem Messeverlauf " zufrieden ", der Rest " sehr zufrieden ". Die Besucher kamen zum Teil aus Aschersleben, Oschersleben, Salzgitter, Goslar, die meisten jedoch aus dem Harzkreis. Auffallend : 70 bis 80 Prozent waren mit ganz gezielten Nachfragen zur Messe angereist. Das habe sich gegenüber den früheren Messen deutlich gewandelt, so Köhne. Das Messepublikum zeigte sich vor allem von der gewachsenen Bandbreite gegenüber den Vorjahren angetan. Diese habe zum Beispiel erstmals Bereiche wie Sicherheitstechnik und Alarmsysteme umfasst. Neu war auch die Offerte der Wernigeröder Tischlerei und Zimmerei Meier, die im Außenbereich unter anderem Holzbacköfen präsentierte. Zehn der über 100 Firmen waren erstmals in Ilsenburg dabei. Dazu gehörte der Danstedter Geschäftsmann Armin Lidke. Dessen Firma vertreibt und installiert Photovoltaik-Anlagen. Er sprach von einem mindestens ebenso großen Interesse der Messebesucher wie im letzten Jahr. Die 8. Haus + Bau findet vom 11. bis 13. März 2011 statt.