Halberstadt / Bad Suderode. " Gesundheit und Lebensfreude " ist das Motto des Harzer Gesundheits- und Familientages 2010, zu dem am 27. März in das Kurzentrum Bad Suderode eingeladen wird. " Allein sieben Kliniken und insgesamt über 40 Aussteller zeugen vom Engagement der Organisatoren ", sagte Projektmanagerin Angelika Fricke. Der Blankenburger Verein " Gesund älter werden im Harz ", die Barmer Krankenkasse und der Kreissportbund Harz stehen oben an. Bereits zum achten Mal stellen Mediziner, Therapeuten, Verbände und Unternehmen Produkte und Dienstleistungen zum Thema Gesundheit vor und " beweisen Schulterschluss im Harzkreis ", wie Chefarzt Dr. Cornelius Presch vom Ameos Klinikum Halberstadt hervorhob.

Von 10 bis 15 Uhr erwarten die Besucher zahlreiche Vorträge und Aktionen. Das Quedlinburger Klinikum will mit einem sechs Meter langen und zwei Meter großen Darmmodell auf die notwendigen Krebsvorsorgemöglichkeiten aufmerksam machen, kündigte Thomas Groß an. " Interessierte können sich mit speziellen Fragen an uns Mediziner wenden ", hob Prof. Klaus Begall, Ärztlicher Direktor des Halberstädter Klinikums, hervor. Dafür fehle in den Sprechstunden oft die Zeit. Das Gesundheitsamt informiert über die Qualität der Badegewässer der Region und die Gefahr durch Zecken.

Das Kurzentrum Bad Suderode sieht sich als Zentrum der Vorsorge : " Die zahlt sich für jeden aus ". Chefarzt Dr. Wolf-Rainer Krause aus Blankenburg hält den Eröffnungsvortrag, denn seiner Meinung nach nehmen die psychischen Erkrankungen zu, und es müsse mehr vorgesorgt werden. Testmöglichkeiten gibt es an diesem Tag jede Menge.