Wernigerode ( frq ). Der Jazzclub im Kunst- und Kulturverein Wernigerode lädt für den morgigen Sonnabend um 20 Uhr zu seinem nächsten Konzert in die Remise, Marktstraße 1, ein.

Zu Gast ist dann das Britta-Rex-Quartett. Zu ihm gehören neben der Sängerin Eddie Filipp ( Schlagzeug ), Christoph Münch ( Piano ) und André Neygenfind ( Bass ).

Britta Rex wird an diesem Abend ihre neue CD " Traces of Life " vorstellen. Sie verbindet auf diesem Album innovativen Mainstream und Modern Jazz. Mit ihren Eigenkompositionen und neu arrangierten Standarts ist sie der Jazz-Tradition verhaftet, was sich in Swing-Titeln wie " When Malindy sings " zeigt. Sie kennt ihre Wurzeln und sie steht zu ihnen. Gleichzeitig überrascht Britta Rex die Zuhörer mit frischen Einflüssen wie afrikanischen Grooves (" You taught my heart to sing "), orientaler Melodik in überraschendem 7 / 4 Takt in " Blues Burqas " und zeitgemäßer Improvisation, die den Swing " Studies of falling down " plötzlich strahlen lässt. Den Großteil dieser Einflüsse sammelte Britta Rex in den Jahren 2007 / 08, wo sie auf Festivals in Südafrika ( Grahams Town Festival ) bzw. im russischen Perm ( Ural ) auftrat und Gesangs-Workshops leitete.

" Traces of Life " hat sich zu einem sehr persönlichen Statement entwickelt, das sich mit drei Worten beschreiben lässt : kraftvoll, beseelt, facettenreich. Mit Strahlkraft, Gefühl und der für sie typischen Entspanntheit ihrer Jazz-Kompositionen führt Britta Rex ihre Hörer auf eine Spurensuche in die Tiefe der Seele und lässt verschüttet geglaubte Orte neu entdecken.

Eintrittskarten für Jazz in der Remise gibt es in Jüttners Buchhandlung, Westernstraße 10, Telefon ( 0 39 43 ) 6 91 10.