Derenburg ( euh ). Derenburgs freiwillige Feuerwehr, die sich wie in den anderen Blankenburger Ortsteilen seit dem 1. Januar " Ortsfeuerwehr " nennt, hatte zu ihrer Jahreshauptversammlung eingeladen. Zentrale Tagesordnungspunkte waren die Wahl einer neuen Ortswehrleitung, die Ehrung von Jubilaren sowie die Vorstellung der Mitglieder der Feuerwehr, die als Kandidaten für die Wahl zum neuen Blankenburger Stadtrat antreten werden.

Der bisherige Derenburger Wehrleiter Burkhard Paul wird nach dieser Wahl Ortswehrleiter bleiben. Sein Stellvertreter wird nun André Salomon sein. Für die Kasse und die Öffentlichkeitsarbeit ist Rainer Selle zuständig. Tobias Paul und René Selle sind Gruppenführer, Henning Luci ist Schriftführer.

Etwa 70 aktive Feuerwehrleute – davon acht Frauen – die Altersabteilung sowie die Kinder- und Jugendwehr gehören zurzeit der Derenburger Ortsfeuerwehr an. Daneben gibt es noch den von Dr. Oliver Hauf geführten Förderverein mit insgesamt mehr als 80 Mitgliedern. Die Feuerwehr und der Verein sind damit nach dem Sportverein in Blankenburgs neuem Ortsteil die zweitgrößte und aktivste Gemeinschaft.

Zahlreiche Gäste gratulierten dem neuen Vorstand zu seiner Wahl, darunter der Landtagsabgeordnete Ronald Brachmann ( SPD ), Bürgermeister Hanns-Michael Noll ( CDU ), Ortsbürgermeister Reinhard Brandt sowie der designierte Stadtwehrleiter Werner Greif. Gerd Henze, Sachgebietsleiter Gefahrenabwehr in der früheren Verwaltungsgemeinschaft Veckenstedt, bedankte sich für die jahrelange gute Zusammenarbeit mit den Derenburgern und verabschiedete sich mit einem Präsent, das er Ortswehrleiter Burkhard Paul überreichte.

Höhepunkt des vergangenen Einsatzjahres war die Einweihung des neuen Gerätehauses an der Holtemmestraße. Darüber hinaus mussten die Helfer unter anderem zu zehn Brandeinsätzen ( davon zwei Fehlalarme ) und zwei Rohrbrüchen ausrücken. Außerdem wurden vier Ölspuren und sechs umgestürzte Bäume beseitigt sowie eine eingeklemmte Person aus einem Unfallauto befreit.

Der Förderverein hatte sich wie immer der Kameradschaftspflege angenommen sowie sich um die Beschaffung neuer Ausrüstung und Geräte gekümmert. Jugendwart Steffen Kürbis wurde von der Wehrleitung besonders für die gute Jugendarbeit gelobt.

Nächstes größeres Ereignis in diesem Jahr ist die Feier zum 20-jährigen Bestehen der Partnerschaft zwischen den Derenburgern mit der Freiwilligen Feuerwehr Schladen.