Wernigerode ( im ). Bereits zum vierten Mal wurde am Sonnabend landesweit der " Tag des Eigentums " ausgerichtet.

Daran beteiligte sich einmal mehr auch Haus & Grund Wernigerode. Allerdings stieß das Angebot diesmal nur auf vergleichsweise mäßiges Interesse, bedauerte Geschäftsführerin Barbara Dambor auf Volksstimme-Nachfrage. Ihr Eindruck : " Offensichtlich haben die Leute andere Probleme. "

Lediglich zwei Besucher nutzten die Gelegenheit, sich persönlich

vor Ort in der Geschäftsstelle, Marktstraße 15, fachlich beraten zu lassen. Etwas lebhafter ging es bei den Vereinsmitgliedern Marianne Lösler ( Notarin ) und Torsten Graf ( Rechtsanwalt ) am Telefon zu. Barbara Dambor : " Am meisten nachgefragt wird zum Nachbarschaftsrecht. " Schwerpunkt hier ist das Problem der Grenzbebauung.

Größere Resonanz erhofft sich die Eigentümer-Schutzgemeinschaft jetzt für ihre nächste Veranstaltung in der Reihe " Haus & Grund konkret ". Sie findet am Mittwoch, 21. April, ab 19. 30 Uhr im Ratskeller statt. Wie Barbara Dambor ankündigte, wird dann ein Wernigeröder Immobilienmakler zum Thema KfW-Kredite referieren.