Benzingerode ( afi ). Erwin Schwemmer bleibt Vorsitzender der 1992 gegründeten Forstbetriebsgemeinschaft Benzingerode. Sie zählt 32 Mitglieder, die 83 Hektar Wald besitzen. Bei der Jahreshauptversammlung wurden er, sein Stellvertreter Manfred Engelke, Schriftführer Lorenz Michael sowie die Beisitzer Maik Pfeiffer und Joachim Schuhose einstimmig in ihr Ehrenamt gewählt.

Die Waldbesitzer verabredeten für das Frühjahr und den Herbst je einen Arbeitseinsatz, um Bäume zu pflanzen und die Pflege der Kulturen zu gewährleisten, außerdem einen gemeinsamen Wandertag zur Förderung der nach Einschätzung des Vorstandes sehr guten Gemeinschaft. Revierförster

Lutz Böse vom Betreuungsforstamt Harz, das sich um die Pflege privater und kommunaler Waldflächen kümmert, informierte, dass im Vorjahr 260 Festmeter Holz geerntet wurden und damit weniger als in den Jahren 2007 und 2008. Der Holzeinschlag sei etwas zurückgegangen, um einen nachhaltigen Waldbau sicherzustellen, erläuterte der Forstmann. Für dieses Jahr empfahl er, etwa die gleiche Menge Holz der Wirtschaft bereitzustellen wie im Vorjahr.