Silstedt ( is ). Kuchen essen für den guten Zweck. Um für die Erdbebenopfer auf Haiti Geld zu sammeln, organiserten die Mädchen und Jungen der Silstedter Kindertagesstätte " Benjamin Blümchen " zusammen mit ihren Eltern einen Kuchenbasar.

" Die Kinder sind vom Schicksal der Menschen dort tief bewegt ", berichtet Katja Wondrak vom Elternkuratorium. Innerhalb einer Projektwoche sammelten sie Bilder vom Katastrophengebiet und informierten sich in Büchern über die Entstehung von Erdbeben. Eifrig stellten die Kleinen zudem eine Informationstafel zusammen und überlegten, wie man den Menschen in der Karibik helfen könnte.

240 Euro an Opfer des Erdbebens gespendet

" Viele Kinder wollten sich von ihren Lieblingssachen trennen, doch um wirklich helfen zu können, blieb als Idee nur eine Geldspende übrig ", so Katja Wondrak.

Schnell war der Kuchenbasar vorbereitet. Backfreudige Muttis zauberten in der Küche. Auch die Mädchen und Jungen der Kindertagesstätte halfen beim Kuchenbacken. Die Leckereien wurden dann für Schulkinder, Lehrer und Eltern zum Verkauf angeboten. Dabei kamen stolze 240 Euro zusammen, die auf das Konto der Hilfsorganisation " Ärzte ohne Grenzen " überwiesen wurden.