Wernigerode ( pwr / im ). Der Männergesangverein Hasserode 1865 ( MGV ) ist nicht nur musikalisch in das neue Jahr gestartet.

In den vergangenen Wochen war auch das handwerkliche Geschick der Mitglieder gefragt, berichtet Johannes Kramer. Der Pressesprecher : " Einige Sangesbrüder haben in der August-Hermann-Francke-Grundschule Räume renoviert, Wände eingezogen und und Malerarbeiten geleistet. " Zudem wurde das neue Archiv des Ensembles eingerichtet. Schließlich ist ein Zimmer entstanden, das für Vorstandssitzungen und Beratungen genutzt werden soll. Zur offiziellen Einweihung konnte kürzlich auch Wernigerodes Kulturamtsleiterin Rita Ahrens bei einer Tasse Kaffee begrüßt werden. Für die aktiven " Handwerker ", so Kramer, gab es freundliche Worte des Dankes.

Der Pressesprecher : " Das Jahr 2010 ist inzwischen in vollem Gange. " Der Probenbetrieb wurde aufgenommen, mit neuen Liedern begonnen und zwei weitere Sänger begrüßt. Johannes Kramer : " Der Elan ist auch von diesem kalten Winter nicht zu bremsen. " So gehen die Vorbereitungen für die Jahresfahrt im Frühjahr nach Prag in die heiße Phase. Der Wernigeröder : " Wir freuen uns auf unser kleines Konzert im St. Veiths-Dom und einen open-air-Auftritt im Altstädter Ring. "

Einige der festen Termine und solche, die es noch werden sollen, sind das Frühlingsfest auf der Burg Zilly, das Pfingstkonzert im Christianental, Auftritte beim Rathausfest und bei der Landesgartenschau in Aschersleben sowie das Sommerkonzert im Kloster Drübeck.

2010 soll so erfolgreich werden wie das abgelaufene Jahr. Letzter Höhepunkt dort war das traditionelle Adventskonzert am 6. Dezember in der Christuskirche. Unter dem Dirigat von Barbara Hofmann erklangen alte und neue Weihnachtslieder in dem vom treuen Publikum restlos gefüllten Gotteshaus. Zu Beginn des Nachmittags konnte Bruno Auerswald für seine 40-jährige Mitgliedschaft im Männergesangverein Hasserode geehrt werden. Zum Programm gehörten laut Kramer außerdem das Konzert für Orgel und Trompete von Georg Friedrich Händel und das " Domine Deus " von Antonio Vivaldi, wieder mit den beiden Solisten Barbara Hofmann und Oliver Thuro.

In den nächsten Monaten wird also wieder einiges zu hören sein vom MGV. Neue Sangesbrüder sind gern gesehen bei den Proben, die jeweils montags ab 19. 30 Uhr in der August-Hermann-Francke-Schule, Friedrichstraße 63, stattfinden. Johannes Kramer : " Auf all das Genannte freuen wir uns und grüßen unsere Gäste und Zuhörer. "