Freundlich und lebenswert für alle Generationen soll die Stadt mit ihren fünf Ortsteilen sein. Ein Anliegen, das sich das Wernigeröder Bündnis für Familien auf die Fahne geschrieben hat. 60 Mitstreiter sind in vier Arbeitsgruppen tätig. Jeder, der sich engagieren möchte, ist herzlich willkommen.

Wernigerode. Aus der Taufe gehoben wurde das Bündnis für Familien im Vorjahr, als die Ausrichtung des Landesfamilientages in der bunten Stadt am Harz noch aktuell war. Mittlerweile ist dieses Fest vom Landtag in Magdeburg aus dem Etat für 2010 gestrichen worden ( wir berichteten ).

" Das muss aber nicht heißen, dass wir nicht selbst einen Tag für Jung und Alt auf die Beine stellen und gemeinsam mit dem Netzwerk ‘ live is my future ‘ ein buntes Programm anbieten ", sagt Christiane Paul und nennt den 5. September als geplanten Termin. " Der Bürgerpark bietet sich dafür bestens an ", fügt Annette Klaue hinzu. Ellen Großmann ergänzt : " Die ersten Ideen stehen. " Das Trio, das bei der Stadtverwaltung im Jugend- und Sozialamt sowie Bauamt tätig ist, berichtet in einem Pressegespräch über die bislang sehr positive Entwicklung des Bündnisses. Christiane Paul : " Nach der Gründungsversammlung wurde allen Interessenten die Möglichkeit gegeben, sich für die Mitwirkung in einer der vier Arbeitsgruppen zu entscheiden. " Rund 60 Mitstreiter haben sich an der zweiten Runde beteiligt. " Erstaunlich ", so die Sozialamtsleiterin weiter : " Alle Gruppen sind fast gleich stark und mit Frauen und Männer gut gemischt. "

" Gleichzeitig haben wir auch schon tüchtig gearbeitet ", sagt Ellen Großmann. Jede Arbeitsgruppe hat sich mit inhaltlichen Schwerpunkten beschäftigt und kurzfristige sowie auch langfristige Ziele gesetzt. Im Vordergrund steht die Analyse dessen, was Wernigerode und die Ortsteile für Kinder, Jugendliche, Erwachsene und Senioren bereits anzubieten hat, wo und welche Reserven es gibt und welche Partner mit ins Boot geholt werden sollen. Sind die einzelnen Gruppen selbständig tätig, " treffen wir uns im Frühjahr in großer Runde und tauschen Ergebnisse aus ", so das Trio.

Die einzelnen Arbeitsgruppe wird die Harzer Volksstimme noch vorstellen. Sie teilen sich auf : 1. Familienfreundliches Lebensumfeld, 2. Vereinbarkeit von Familie und Beruf für Mütter und Väter, 3. Kinderbetreuung und 4. Bürgerliches Engagement. Wer sich für die Mitwirkung interessiert oder jetzt schon mehr darüber erfahren möchte, kann sich bei Christiane Paul informieren, Telefon ( 0 39 43 ) 6 54 10, bzw. per Email : sozialamt @ stadtwernigerode. de.