Elbingerode ( aho / bfa ). Sieben Einsätze bei Verkehrsunfällen, vier Brände, zwölf technische Hilfeleistungen, sieben Fehlalarme und zwei Übungen rechnete die Feuerwehr Elbingerode am Freitagabend zur Jahreshauptversammlung für das vergangene Jahr ab. Auch zwei überörtliche Einsätze der Höhenrettungsgruppe in Nachterstedt am Concordiasee waren 2009 gemeistert worden.

Wichtigste Änderung des letzten Jahres war ein Wechsel in der Wehrleitung. Der langjährige Chef Otmar Winkler trat nach Kontroversen innerhalb der Wehr zurück. Seit dem führt Mario Kulp, damals Winklers Stellvertreter, die Elbingeröder Wehr und gehört auch zu den Bewerbern für die künftige Funktion des Stadtwehrleiters Oberharz.

Der von Elbingerodes Wehr alljährlich organisierte Tag der offenen Tür drehte sich 2009 ausschließlich um die kleinsten Gäste, die sich auch zahlreich beim Spiel, in der Hüpfburg oder bei Feuerwehrfahrten vergnügten.

Technisch aufgestockt wurde die Ausstattung der Elbingeröder Brandlöscher im vergangenen Jahr durch eine Leihgabe vom Talsperrenbetrieb Sachsen-Anhalt : Ein neues Schlauchboot steht nun für Einsätze auf den umliegenden Gewässern bereit und gewährleistet die allseitige Einsatzbereitschaft. Die Feuerwehrmitgleider bekamen außerdem im vergangenen Jahr wie viele andere Kameraden auch digitale Meldeempfänger. Die Sportgruppe der Wehr, die " Löschangriffgruppe ", konnte sich 2009 durch Eigenfinanzierung einen großen Traum erfüllen : Sie ersteigerte bei einem bekannten Auktionshaus eine Pumpe, welche die Truppe nun bei Wettkämpfen noch mehr auf die vordersten Plätze oder gar zum Sieg " spülen " soll.

Ein Dankeschön sagte Wehrleiter Mario Kulp allen Elbingeröder Firmen und Einwohnern, die die Arbeit der Feuerwehr durch Sponsoring, und andere Hilfen schon unterstützt haben und weiter unterstützen wollen. Elbingerodes Aktive Einsatzgruppe ist derzeit 33 Mann stark, die Jugendfeuerwehr hat 18, die Altersabteilung 23 Mitglieder. Besonderheit in Elbingerode ist : Es gibt einen eigenen Feuerwehrspielmannszug mit 30 Mitgliedern und eine AG Feuerwehr mit fünf Kindern.

• Zur Feuerwehrfrau bzw. zum -mann wurden befördert : Stefan Schauerte, Sira Kopka und Patrik Mende,

• Torsten Boos, Olaf Mollenhauer und Maik Schmidt sind Hauptfeuerwehrmann,

• Annemarie Hase, Katrin Mikofsky und Konstantin Jung sind nun Oberfeuerwehrfrau / -mann,

• Sebastian Schmidt wurde zum Löschmeister befördert,

• Bernd Mikofsky, Frank Schäl und Jochen Linke wurden Hauptlöschmeister.

• Für 10 Jahre Feuerwehrarbeit wurden Simone Dobschanski, Sebastian Deicke und Detlef Stein geehrt,

• für 20 Jahre Zugehörigkeit Spielmannszugstabführer Marcel Grebe,

• für 30 Jahre Frank Schäl und Jochen Linke,

• für 40 Jahre Feuerwehrarbeit Achim Marquardt und

• für 50 Jahre dabei ist Karl-Herrmann Böhme vom Spielmannszug.

• Für ihre Arbeit in der Jugendwehr geehrt : Jessica Schäl und Nils Broszinski.

• Eine Urkunde als geehrter Feuerwehrmann / -frau in Silber für ihre sehr gute Arbeit bekamen Heinz Schneider, Christine Kulp und Dieter Schönherr aus der Altersabteilung.