Wernigerode. " Ich werde mich sehr kurz fassen ", versprach Angela Gorr zu Beginn ihrer Rede beim Neujahrsempfang des CDU-Stadtverbands im Hotel " Zur Post ". Die Chefin des Stadtverbandes konnte dabei nicht nur zahlreiche Mitglieder und Freunde der Wernigeröder CDU begrüßen. Auch Andreas Heinrich in Vertretung des Oberbürgermeisters, Rainer Schulze ( SPD ) aus dem Stadtrat und die Harzer Bundestagsabgeordnete Heike Brehmer befanden sich unter den Gästen. " Wir sind froh, dass wir es geschafft haben, wieder stark im Stadtrat vertreten zu sein ", blickte Gorr auf die Kommunalwahl im vergangenen Jahr zurück. " Als CDU wollen wir unsere sachorientierte und bürgernahe Politik fortsetzen. "

Als Dankeschön für sein zehnjähriges Engagement im Vorstand des Stadtverbands wurde Paul-Friedrich Niemann mit einer Ehrennadel ausgezeichnet. " Die Nadel ist ein Zeichen der Anerkennung ", so Angela Gorr. " Und gleichzeitig wollen wir danke sagen. "

Und was wünschen sich die CDU-Mitglieder für das Neue Jahr ? " Im Hinblick auf den beginnenden Landtagswahlkampf hoffe ich, dass ich mit Frau Gorr weiterhin so gute Arbeit leiste ", sagte Christina Bäthge auf Volksstimme-Nachfrage. " Das Allerwichtigste ist aber Gesundheit, der Rest ergibt sich von allein. "

Vorsätze ? – er nehme sich nie etwas vor, verriet Klaus-Jürgen Winkelmann. " In Bezug auf unsere Politik wünsche ich mir aber, dass unsere Fraktion sich festigt und gut zusammenarbeitet. "

Festigung der Fraktion

Isabelle Albrecht wolle kreative Ideen mit der Fraktion umsetzen. " Zum Wohle der Stadt und ihrer neuen Ortsteile. Das ist mir eine Herzensangelegenheit – selbstverständlich ohne dabei die anderen Ortsteile zu vergessen. "

" Wünsche ? Wo soll ich anfangen ?", fragte sich Stephan Hemp selbst. " Auf jeden Fall, dass Wernigerode bürgernäher wird und die Bundesregierung den Weg, den sie vor der Wahl eingeschlagen hatte, fortführt. " Und persönlich ? " Ich rauche und trinke nicht. Am besten bleibt alles so, wie es ist. "