Wernigerode. Die Arbeitslosigkeit ist im November leicht angestiegen. Im Agenturbezirk Halberstadt erhöhte sich die Quote von 11, 0 auf 11, 2 Prozent. Im Vorjahr lag die Quote bei 11, 6 Prozent. In den einzelnen Geschäftsstellenbereichen ist die Entwicklung unterschiedlich.

Während in Halberstadt und Wernigerode ein leichter Anstieg an Arbeitslosen registriert wurde, sank die Quote in Quedlinburg um 0, 1 Prozentpunkt. Die beste Quote – 7, 4 Prozent – wird nach wie vor im Altkreis Wernigerode verzeichnet, in Halberstadt sind es 13, 4 und in Quedlinburg 13, 6 Prozent.

Im Geschäftsstellenbereich Wernigerode sind aktuell 3435 Arbeitslose registriert worden, das sind 126 mehr als im Vormonat und 202 weniger als im vergangenen Jahr. 1774 Personen davon werden ausschließlich von der Kommunalen Beschäftigungsagentur betreut. Die Zahl der Hartz-IV-Empfänger verringerte sich gegenüber dem Vormonat um 22 Personen. Im Vergleich zum November 2008 sind es sogar 381 Personen weniger. Eine negative Entwicklung hat die Frauenarbeitslosigkeit genommen. Davon betroffen waren im Altkreis Wernigerode im November insgesamt 1591 Personen und damit 79 mehr als im Vormonat jedoch 344 weniger als im Vorjahr.

Im Arbeitgeberservice der Agentur für Arbeit in Wernigerode waren im abgelaufenen Monat 316 Stellenangebote registriert, gegenüber Oktober ein Plus von 20. Im Vergleich zum Vorjahr sind das 26 Stellenangebote weniger gewesen.