Wernigerode. Es ist inzwischen zur schönen Tradition geworden, dass die gemeinnützige Gesellschaft " Lebenshilfe " in Wernigerode eine Woche vor dem ersten Advent mit einer Ausstellung Anregungen für eine weihnachtliche Atmosphäre gibt. Behinderte Menschen stellten dafür in den zurückliegenden Monaten in ihrer Werkstatt am Fischerhof vor allem Kerzen und geschmackvolle Keramik her. Am Sonnabend, 21. November, kann zwischen 10 und 17 Uhr eingekauft werden.

340 Behinderte haben derzeit bei der Lebenshilfe eine Beschäftigung gefunden. Neben der Holzwerkstatt und der Kreativwerkstatt sind sie in der Wäscherei tätig. Nicht zu vergessen sind die fünf Kindertagesstätten, die unter der Regie der Lebenshilfe für die Betreuung von 420 Mädchen und Jungen sorgen.

" Wir nutzen auch in diesem Jahr die Adventsausstellung für einen Tag der offenen Tür sowohl in der Kindertagesstätte, Quasselstrippe’ als auch in den Werkstätten am Veckenstedter Weg ", sagt Verwaltungsleiterin Andrea Funke. " Damit wollen wir auf unsere vielfältige Arbeit aufmerksam machen. "

Es würden etwa aller zwei Stunden Rundgänge durch die verschiedenen Abteilungen angeboten, der jeweilige Beginn richte sich nach der Zahl der Interessierten und der Dauer der jeweils vorangegangenen Führung.

Andrea Funke hat noch einen Tipp für die Besucher : Die häusliche Küche könne am kommenden Sonnabend kalt bleiben, denn es werde den gesamten Tag über für eine reichhaltige Versorgung der Gäste gesorgt.