Wernigerode. Bereits zum 14. Mal hatten der CDU-Kreisverband Harz und dessen Mittelstandsvereinigung ( MIT ) zur Herbstgala eingeladen.

Im Saal des Harzer Kulturund Kongresshotels Wernigerode verlebten die mehr als 100 Gäste einen abwechslungsreichen Ballabend. " Ich fand ihn sehr gelungen, harmonisch und niveauvoll ", zeigte sich anschließend Angela Gorr mit der Veranstaltung überaus zufrieden. Gemeinsam mit Johanna Reschke zeichnete die Landtagsabgeordnete diesmal maßgeblich für die Vorbereitungen verantwortlich. Höhepunkt war einmal mehr die durch etliche Sponsoren mit attraktiven Preisen bestückte Tombola. 870 Euro konnten die Organisatoren aus dem Losverkauf einnehmen. Über deren genaue Aufteilung, so Angela Gorr, ist zwar noch nicht entschieden. Klar ist aber bereits, dass die Kreismusikschule Harz für die Ausrichtung ihres nächsten Gemeinschaftskonzertes im März 2010 und der Verein für das Grenzmuseum Sorge daraus bedacht werden.

Bevor am Sonnabend das Ballorchester Wernigerode unter der Leitung von Julia Graeber u. a. mit Hits der " Goldenen Zwanziger " für musikalische Unterhaltung auf höchstem Niveau sorgten, hatten Ulrich Thomas als Vorsitzender des CDU-Kreisverbandes Harz und MIT-Kreischef Dr. Bernhard Voigt die Feierwilligen begrüßt. Thomas vermerkte dabei zufrieden : " Die Anzahl der Ehrengäste wird immer größer. " Zu ihnen gehörten diesmal u. a. der Europaabgeordnete der Partei, Horst Schnellhardt, seine Kollegin aus dem Bundestag, Heike Bremer, Sachsen-Anhalts Minister für Landesentwicklung und Verkehr, Karl-Heinz-Daehre, Landrat Michael Ermrich und Benneckensteins Bürgermeister Hans-Herbert Schulteß. Ebenso herzlich begrüßt wurden Wernigerodes parteiloser Oberbürgermeister Peter Gaffert und dessen Amtsvorgänger Ludwig Hoffmann ( SPD ).

Bernhard Voigt nutzte die Gelegenheit, um über die nächsten Vorhaben der Mittelstandsvereinigung zu berichten. So sollen die Beziehungen zur Hochschule Harz vertieft werden. Für Februar 2010 ist zudem eine Veranstaltung mit Minister Daehre zur Entwicklung des Landkreises Harz geplant.

Nach einem erneut ansprechenden Buffet gab es neben den Tanzrunden viel Raum für Gespräche. Angela Gorr : " Besonders positiv fand ich, dass sich der VIP-Tisch so gut unterhalten hat. "