Wernigerode ( jmü ). Großer Tag für Erika und Hermann Meier aus der Weinbergstraße : Sie haben gestern im Kreise ihrer Familie – dazu gehören neben den fünf Söhnen und der Tochter auch acht Enkel und drei Urenkel – das seltene Fest der Diamantenen Hochzeit gefeiert.

Das Paar hatte sich 1948 bei einer Hochzeit kennengelernt. Nur ein Jahr später traten sie selbst vor den Altar : in ihrem Heimatort Kroppenstedt. Dort hatte Hermann Meier als Revisor der Dorfgenossenschaft gearbeitet und wurde durch Zufall von Wernigerodes damaligem Bürgermeister Gustav Strahl in die bunte Stadt geholt. " Ich bin nach Hause gekommen und habe meiner Frau gesagt : In 14 Tagen ziehen wir um ", erinnerte sich Hermann Meier, der dann 15 Jahre die Bäuerliche Handelsgenossenschaft leitete und später die LPG Pflanzenproduktion in Langeln als Hauptbuchhalter mit aufbaute. Seine Gattin zog indes die Kinder auf, arbeitete später aber auch lange Jahre im Krankenhaus. Heute ist ihr Häuschen mit dem Garten ihr ein und alles. Und natürlich die Tageszeitung : " Wir sind seit September 1953 Volksstimme-Leser !"