Wernigerode. Ratlosigkeit herrscht zurzeit in den Quelle-Shops und -Agenturen der Region. " Die Mitarbeiter in der Telefonzentrale konnten uns heute früh auch nichts sagen. Sie wissen selber nichts ", sagt Carmen Gallun. Sie führt eine Bestellannahme für Quelle und weitere Versandhäuser in der Wernigeröder Burgstraße. Allerdings geht es Carmen Gallun besser als anderen : " Ich betreibe den Laden hauptsächlich für ein anderes großes Versandhaus. MeineStammkunden werde ich wohl größtenteils behalten ", sagt sie.

Anders sieht es da unterhalb des Brockens in Schierke aus. Hier betreibt Katrin Sommer seit 1991 einen Laden. Sie macht sich Sorgen, denn das Versandhaus war bisher ihr Hauptgeschäft. " Die Bestellungen sind schon seit der Insolvenzanmeldung im Sommer um rund die Hälfte zurückgegangen. Gestern kamen noch vereinzelt Kunden, heute nur noch eine Quellekundin, um ihr Paket abzuholen. " Angesichts der ungewissen Zukunft stehen ihr die Tränen in den Augen : " Ich habe jetzt wirklich ein Problem. Die Post will sich am Jahresende auch hier zurückziehen. Ich weiss noch nicht, wie es weitergehen soll ", sagt sie.

Traurig scheint sie nicht alleine zu sein : " Es haben schon einige Mitarbeiter von Quelle angerufen und sich verabschiedet. Die wurden bereits nach Hause geschickt ", so Katrin Sommer. Edeltraud Saalfeld war eine ihrer Kundinnen. " Wir haben dort oft Dinge für zu Hause und unseren Laden bestellt. Es ist schade, dass wir das jetzt nicht mehr können ", bedauert sie.

Nicht nur für Ladenbesitzer, sondern auch für die Kunden des Konzerns, wird die Insolvenz Konsequenzen haben. Hilfe bietet die Verbraucherschutzzentrale Sachsen-Anhalt. " Diejenigen, die schon bestellt haben, müssen abwägen, ob sie das Risiko eines Garantieausfalls eingehen wollen ", rät Gabriele Emmrich, Referatsleiterin Recht der Verbraucherschutzzentrale.

" Wenn man schon bestellt hat, so wird die Ware auch geliefert. Den Kunden, die per Vorkasse gezahlt haben, würde ich empfehlen, die Ware zu behalten. " Möglicherweise würden sie bei einer Rücksendung ohne Geld oder Ware dastehen. " Falls der Besteller aber noch nicht gezahlt hat, aber den Preis gut findet, muss er abwägen, ob der mögliche Garantieausfall ihn stört ", so Emmrich weiter. Auf einige Produkte gebe es jedoch eine Herstellergarantie.

Katrin Sommer nutzen die Ratschläge wenig : " Meinen Laden kann ich nicht so einfach zurücksenden. "

Mehr Informationen gibt es bei der Verbraucherzentrale in Halberstadt, Johann-Sebastian-Bach-Straße 23, Telefon ( 0 39 41 ) 44 25 76, oder im Internet unter der Adresse :

www. vzsa. de