Wernigerode / Silstedt ( ru / im ). Die vierte Gemeinschaftsaktion " Höfe halten Hof " neigt sich ihrem Ende entgegen.

15 Bewerber aus Wernigerode und den Ortsteilen gelangen diesmal in die engere Wahl. Einer von ihnen ist Jens Pfeiffer aus der Glockengasse 13. Der Silstedter hat auf seinem Grundstück eine alte Klärgrube zu einem kleinen Teich mit angrenzendem Regenauffangbehälter umgestaltet. Eine gelungene Lösung, wie die Juroren Frank Schmidt und Frank Schröder finden. Der Gartenamtsleiter und das Vorstandsmitglied des neuen Fördervereins Wernigeröder Gärten zeigen sich auch sonst recht angetan von dem Ensemble, das von einer Mischung aus Nadel- und Laubgehölzen geprägt wird. So unter anderem durch eine Hecke aus Fichten und Obstbäumen. Allerdings mag Familie Pfeiffer es auch einen Hauch exotisch, denn auf dem Hof gedeihen ebenfalls Zitronen und Feigen.

Nach der Besichtigungstour, die im August begann, haben die Jurymitglieder bereits die Auswertung abgeschlossen und die diesjährigen Preisträger ermittelt. Von der Harzsparkasse sind erneut insgesamt 5000

Ehrung im Ratshaus

Euro an Preisgeld ausgelobt worden. Die feierliche Übergabe mit der kleinen Präsentation aller 15 Teilnehmer findet nun am Sonnabend, 7. November, ab 15 Uhr in der Ratswaage des Wernigeröder Rathauses statt. Dazu werden die Hofgestalter herzlich eingeladen, ebenso wie Interessenten. Beispielsweise jene, die sich an der fünften Auflage von " Höfe halten Hof " beteiligen möchten. Übrigens