Die Sanierung der Schmatzfelder Straße / B 244 läuft termingerecht. Nach dem Einbau der Schwarzdecke soll ab Mitte nächster Woche der nächste Abschnitt in Richtung Seigerhüttenweg in Angriff genommen werden.

Wernigerode. Die Bauarbeiten auf der Schmatzfelder Straße kommen voran. " Wir liegen gut im Plan ", sagt Wolfgang Höhns vom Bauamt der Wernigeröder Stadtverwaltung. Am heutigen Freitag wird mit dem Einbau der Asphaltschicht begonnen, so dass die B 244 ab Mitte der kommenden Woche bis auf das Teilstück am neuen Kreisel wieder zweispurig befahrbar ist.

" Zwischen Ausfahrt Garagenanlage und der Holtemmebrücke wird der Fahrzeugverkehr weiter per Ampelregelung einspurig am Baustellenbereich vorbeigeleitet ", erläutert Steffen Hartmann, im Auftrag des Landesbaubetriebes für die Überwachung der Arbeiten verantwortlich.

Bis zum Mittwoch, 7. Oktober, sollen die Schwarzdeckearbeiten abgeschlossen sein. Eingeschlossen ist die neue Zufahrt zum Im Stadtfelde. " Die Gärten im Bereich der ehemaligen Kläranlage sind dann vom neuen Kreisverkehr am Seigerhüttenweg aus zu erreichen ", fügt Hartmann hinzu. Auch, dass die alte Zufahrt von der Bundesstraße " abgehängt " wird, aber Radweg bleibt. Die Touren entlang der Holtemme sind also weiter möglich.

Fortgesetzt werden ab Mittwoch, 7. Oktober, die Arbeiten in Richtung Seigerhüttenweg. Die Zufahrt von der Schmatzfelder Straße / B 244 aus dorthin wird komplett gesperrt. Die Umleitung in das Wohngebiet erfolgt über den Dornbergsweg. Der Garagenhof ist von der B 244 über die neu entstandene Zufahrt zu erreichen. " Anders können wir in diesem engen Bereich nicht bauen ", begründet Steffen Hartmann die Sperrung. Ziel sei, bis zum 30. Oktober die Fahrbahn im Kreisverkehr zu komplettieren, " denn noch ist er nicht rund ", und die Ein- und Ausfahrt zum Seigerhüttenweg fertigzustellen. Gleichzeitig werden die Geh-Radwege weitergebaut und die Straßenbeleuchtung installiert. Der offizielle Fertigstellungstermin für das Bauprojekt ist der 18. Dezember.