Wasserleben ( jni ). Der Kreisschützenverband Wernigerode hat seit Sonnabend neue Majestäten. Im Wettstreit der Vereinskönige setzten sich auf dem Schießstand in Königshütte der Timmenröder Steffen Vierke ( Kinder ) und die Nöschenröderin Jessy Petruschke ( Jugend ) durch. Bei den Damen und Herren gab es eine Premiere, denn erstmals teilt sich ein Ehepaar die Kreiskönigswürden : Edeltraud und Horst Stei aus der Schützengesellschaft Hasserode. Ihr " Doppelsieg " war allerdings aus sportlicher Sicht keine Überraschung, denn beide holten im September bereits im Einklang die Würden der Wernigeröder Stadtkönige.

Die Proklamation der neuen Majestäten erfolgte traditionell während des Kreiskönigsballes, der auch in diesem Jahr wieder im Wasserlebener Schützenhaus gefeiert wurde. Nach den Worten von Kreisverbandschef Wolfgang Luks nahmen 230 Schützen daran teil - etwas weniger als in den Jahren zuvor. Herzlich begrüßte Gäste waren Landrat Michael Ermrich, die designierte Bundestagsabgeordnete Heike Brehmer, zahlreiche Vertreter aus befreundeten Schützenverbänden der Harzregion sowie der Hauptsponsoren des Verbandes.

Nach der Königsproklamation und einigen Auszeichnungen für verdiente Schützinnen und Schützen wurde bis in die Nacht hinein gefeiert. Für ein Novum sorgte ein vielbeachteter Auftritt der kürzlich gegründeten Benzingeröder Gewehrgruppe, die mit ihren gekonnten Exerzierübungen die Proklamation einleitete und sich bei den Gästen viel Achtung erwarben.