Wernigerode. Nach anderthalb Jahren amtierender Tätigkeit ist Peter Habermann mit Beginn des Schuljahres 2009 / 10 zum künstlerischen Leiter des Rundfunk-Jugendchores Wernigerode berufen worden. Bereits seit Januar 2008 vertrat der Stimmbildner am Landesmusikgymnasium den damals erkrankten und dann verstorbenen Helko Siede. Nun über ein Gremium entschieden, wurde Peter Habermann die Aufgabe offiziell übergeben.

" Auf eine Ausschreibung wurde verzichtet, da niemand etwas gegen diese Besetzung einzuwenden haben dürfte ", sagt Detlef Gieseler, Leiter des Landesmusikgymnasiums. In der Schule sei man froh gewesen, in der damaligen Situation sofort einen so hochkarätigen Ersatz gefunden zu haben.

" Der Rundfunk-Jugendchor befindet sich bereits zu Beginn des Schuljahres in hervorragender Verfassung und ist sehr gut besetzt ", beschreibt Peter Habermann die diesjährige Ausgangslage. Eine Neuerung wird die geplante Weihnachtstournee mit insgesamt elf Konzerten von Bad Lauchstädt bis Rathenow sein. Drei davon finden in Wernigerode statt. Außerdem sollen die Mädchen im Chor neu eingekleidet werden. Die Farben werden etwas dezenter und die Schnitte geschickter, so der neue künstlerische Leiter. " Aber mehr wird vorerst nicht verraten ", stoppt Detlef Gieseler scherzhaft das Gespräch.

Neben seiner aktuellen Funktion ist Peter Habermann insgesamt bereits seit 25 Jahren am Landesmusikgymnasium unter anderem auch als Stimmbildner beschäftigt.

" Mir bereitet die Arbeit als künstlerischer Leiter sehr viel Freude, und ich fühle mich der Aufgabe voll und ganz gewachsen ", zeigt sich der 49-Jährige überzeugt.