Blankenburg ( jmü ). Die offi - zielle Einweihung des um- und ausgebauten Feuerwehrstandortes an der Neuen Halberstädter Straße ( wir berichteten ) nutzten Bürgermeister Hanns-Michael Noll, Abschnittsleiter Werner Greif und Wolfgang Renner, Chef der Altersabteilung der Blankenburger Feuerwehr, um sich bei einem Mann ganz besonders für seinen jahrzehntelangen Einsatz zu bedanken : Heinz-Dieter Fischbach.

Der Hauptbrandmeister, der seit 1963 Mitglied der Wehr ist und von 1986 bis April dieses Jahres als Wehrleiter maßgeblichen Anteil auch am Um- und Ausbau des Standortes hatte, wurde offiziell vor seinen Kameraden als Wehrleiter verabschiedet.

Noll hob Fischbachs Engagement vor allem in der Wendezeit hervor. " In dieser schwierigen Übergangszeit hat er durch großen persönlichen Einsatz maßgeblich dafür gesorgt, dass die Einsatzbereitschaft der Blankenburger Feuerwehr gewährleistet blieb ", so Noll. Gleichzeitig erinnerte er auch an die Kontakte zu den Wehren in den alten Bundesländern, zu denen heute noch freundliche Beziehungen bestehen, aber auch an die erfolgreiche Nachwuchsgewinnung und nicht zuletzt an den ständigen Kampf um bessere technische Ausrüstung und den Neubau des Gerätehauses.

Als neuer Wehrleiter fungiert seit kurzem Olaf Kallus. Heinz-Dieter Fischbach ist weiterhin als Zugführer im Einsatzdienst tätig.