In diesem Herbst färbt sich das Laub der Bäume besonders schnell. Harzer Volksstimme sprach dazu mit Sabine Mané vom Betreuungsforstamt Harz und ruft gleichzeitig zu einer neuen Leserfotoaktion auf.

Wernigerode ( jmü ). Gestern war kalendarischer Herbstanfang. Schaut man sich die Blätter der Bäume in der Region an, könnte man jedoch meinen, wir wären schon mitten im tiefsten Herbst. Seit einigen Tagen schillert das Laub in Gelb und Rot. " Besorgte Bürger riefen bereits mehrfach im Betreuungsforstamt Harz an und wollten wissen, was die Ursache für die plötzliche Laubfärbung bei den Buchen sei ", sagte Sabine Mané der Harzer Volksstimme.

Ein Grund dafür, erklärt die Expertin, sind die ungewöhnlich warmen Temperaturen in den letzten Wochen. " Über 30 Grad Celsius im Schatten bedeuten im besonnten Kronenraum der Waldbäume bis zu 50 Grad Celsius ", so Mané. Die Nordwestdeutsche Forstliche Versuchsanstalt in Göttingen verfolge diese Entwicklung seit Anfang August.

Besonders betroffen sind Bäume mit einem starken Behang von Bucheckern. Bei Untersuchungen von Probezweigen konnten keine Schädlinge wie Pilze oder Insekten festgestellt werden. Verfärbungen und Laubfall laufen rasch ab. Die Laubverfärbung über gelb und rot bis braun erfolgt hier nicht, die Blätter fallen sehr schnell zu Boden. Die Göttinger Forscher schätzen ein, dass diese Erscheinung auch ein Ergebnis des dritten trockenwarmen Frühjahrs in Folge ist.

" Die Kombination von hohen Temperaturen, ungestörter Sonneneinstrahlung, Wind und starkem Fruchtbehang stellen für die Buchen eine außergewöhnliche Belastung dar ", so Sabine Mané. Zunehmend zeigen inzwischen auch andere Baumarten wie Birke, Hainbuche und Ahorn die zeitige Herbstfärbung.

Schön ist das gefärbte Laub dennoch anzusehen – und allemal ein Motiv für Hobbyfotografen. Deshalb ruft die Harzer Volksstimme Sie, liebe Leserinnen und Leser, zur neuen Fotoaktion " Herbstlicher Harz " auf. Ob Panoramaaufnahmen von Berglandschaften, Impressionen eines Waldspazierganges oder das farbenprächtige Laub der Bäume – lassen Sie Ihrer Kreativität freien Lauf. Fotos mit Namen und einer kurzen Erklärung zum Motiv an Volksstimme Redaktion, Breite Straße 48, 38855 Wernigerode oder per Email an redaktion. wernigerode @ volksstimme. de.